When Darkness Falls

Rpg Forum
Aktuelle Zeit: 21. Jul 2018 06:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 886 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 9204

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 6. Jan 2015 23:55 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Astraia errichtete ein Schild und konnte den meisten Schaden von sich abwehren. Als sich der Rauch von den Flammen gelegte hatte hustete die Dämonin kurz und betrachtete ihren linken Arm. Eine Brandwunde war auf diesem zu sehen. Als das Geschrei ertönte hob die Dämonin ihren rechten Arm etwas an. Ihre ganze Hand leuchtete purpur. Kleine rötliche Blitze umzuckten diese. Nun ich glaube das ist mein Stichwort um diesen kleinen Kampf zu beenden. Mein neuer Freund dürfte in der Zwischenzeit die Aufgabe erfüllt haben, welche ich ihm gab. Nun heißt es nur noch den Rest des Planes auszuführen. Astraia hockte sich hin und drückte ihre rechte Hand auf den Boden. Mit einem Schlag entließ sie die Magie in diesen. Ihre Hand wurde wieder normal, während sich unter ihr langsam Risse bildeten. Sie fingen an den Boden zu durchziehen. Kreisrund um Astraia herum. Grinsend schaute die Dämonin zu Wahn.

Sailin stolperte einen Schritt zurück und starrte mit weit aufgerissenen Augen zu der Person vor sich. Das Schwert Zabines ragte aus dem Körper Liliths. Sie hatte sich einfach dazwischen geworfen. Du musst mir aber auch alles vermiesen oder?, knurrte Zabine und zog seine Klinge wieder aus dem Körper der Rothaarigen. Diese keuchte auf. Blut lief ihr aus dem Mund als sie taumelte. Plötzlich gab es einen Ruck und einen lauten Knall. Zabine verzog den Mund und verschwand sofort im Schatten. Sailin schaute erschrocken zur Seite. Neben ihr fiel ein Steinblock zu Boden. Bevor Sailin reagieren konnte fielen noch mehr und schlugen um sie herum ein. Ariya schrie auf. Das Mädchen hockte neben ihren Bruder. Die Hüterin wurde zu Boden gerissen als etwas sie einfach umstieß. Etwas warmes lag auf ihr als ihre rechte Hand begann zu leuchten. Sie streckte sie ein wenig aus und ballte diese zur Faust, während die Decke nun komplett einstürzte.

Odessa schreckte auf als der laute Knall ertönte und eine Staubwolke aus dem Gang kam. Sharoon schrie sofort auf, während die Menge nun noch mehr drängelte. Niemand wusste was da nun geschehen war, sie wollten alle nur noch raus. Keith bahnte sich nun einfach einen Weg zu Sengerath und Diablo. Leiana war ebenfalls bei ihnen. Was war das?, fragte der Mann. Die Staubwolke kam nun auch zu ihnen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:12 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Als es bebte wich Wahn etwas zurück. Was tust du da knurrte der Dämon. Der Ausdruck der Frau lies ihn erschaudern. SIe hatte es daraufabgezielt um irgend einen eanderen Plan zu verfolgen. Dann klang es auch noch so als sei gerade etwas größeres Eingestürtzt. Schreie halten in seinen Ohren. Die Ersten Bewohner tauschten nun um sie herum auf. Sie starrten fassungslos auf den Dämon udn auf Astraia. Wahn schluckte. Das hatte er eigendlich vermeiden wollen. Anima sollte nicht öffentlichw ieder autreten. Er hob nun beide Hände und eine Wand aus Flammen erhob sich um sie herum und versperrte den Menschen draußen einfach die SIcht auf die beiden. Dann legte er die Arme über Kreuz udn die Umgebung um ihn herum begann allmählich zu verschwimmen. Die Dämonin schien sich auf seinen Angriff vor zu bereiten. Doch dann verschwand Whan einfach vor ihren Augen in dieser verzerrten Aura.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:12 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Astraia starrte auf den leeren Fleck vor sich. Was sollte das nun wieder werden? Hatte er sich nun einfach verdrückt. Die Dämonin konnte die Angst der Leute spüren. Sie schrien auf. Die Hände der Dämonin ballten sich zu Fäusten während sie mitten zwischen den Flammensäulen stand.

Ariya hustete. Das Mädchen lag neben ihren Bruder am Boden. Es war dunkel doch ein leichtes Leuchten drang durch die geschlossenen Augen des Kindes. Als sie diese öffnete sah Ariya die vielen aufeinanderliegenden Steine. Sie lagen überall um und auf ihnen herum. Doch merkwürdigerweise berührten sie die Kinder nicht. Ein Schild war nur wenige Zentimeter um sie herum errichtet. Es leuchtete etwas bläulich. Mama, jammerte Ariya.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:12 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Die Umgeung verzerrte direkt hinter der Dämonin udn plötzlich stand er dort. Anima war direkt hinter ihren Rücken. Ruckartig packte er mit seiner Kalue ihren Kopf udn drückte ihn zur Seite. Dann vergrub er seine Fänge in ihren Hals. Blut bahnte sich seinen Weg. Der Schrei Astraias war Musik in seinen Ohren udn ihr Blut rann seine Kehle hinab. Es tat gut. ind iesem Moment war es ihm egal was für ein Blut er das gerade zu sich nahm. Die dunkelheit in diesem Lebensaft interessierte ihn nicht. Er wollte sie leiden sehen und es gleichzeitig genießen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:13 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Astraia schrie nochimmer während sie die Schmerzen spührte. Sie fühlte die Fänge tief in ihrem Hals. Merkte wie das Blut diesen herunterlief. Wie konnte er? Wie konnte er es wagen sie hinterhältig anzugreifen und sich an ihrem Blut zu bedienen? Unter den Schmerzensschrei drängte sich auch ein wütender.

Sailin lag da, sie fühlte das Gewicht auf sich. Nicht nur das von Lilith, sondern auch von den vielen Steinen. Etwas warmes bahnte sich seinen Weg über ihren Bauch an der Seite runter. Sie wusste was es war doch würde sie dagegen nichts tun können. Es war das Blut Lilith. Die junge Frau lag auf der Hüterin und schützte sie. Es war stockdunkel um die beiden Frauen. Die Hand Sailins war nochimmer zur Faust geballt. Sie hielt ihre Magie aufrecht.
Es tut mir Leid, murmelte sie während Tränen aus ihren Augen rannen. Diese waren geschlossen. Muss es nicht, keuchte Lilith leise. Ich sah es als meine Pflicht. Du bist nicht nur die Hüterin. Der Lord..er darf dich....nicht nocheinmal... Wahn, jammerte Sailin als Lilith Stimme versagte.

Odessa starrte entsetzt auf den Gang vor ihr. Der Staub war nochimmer in der Luft, doch sie konnte die Felsbrocken sehen, welche nun den Weg versperrten. Oh Gott, keuchte sie. Die Frau sah Diablo und die anderen erschrocken an als diese neben ihr auftauchten. Sie sind da drinen., kam es nur aus ihrme Mund.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:13 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Wahn lies von Astraia ab als er Sailin Stimme hörte. In diesen Moment war seine Blutlust einfach verraucht. Der Dämon lies Astraia los. Ich hätte dir das Genick brechen können sagte er scharf. Also verschwinde hier bevor ich es mir anders überlege verdammtes Weib. Er breitete seine Flügel aus und flog dem Schild entgegen. Geschrei wurde Laut als Anima aus der Flamemnwand schoss und auch der Magische Schild fiel. Er hielt auf die Festung zu.

Diablo starrte entsetzt auf den Haufen Geröll. Er wusste nicht was sie tun könnten. Sie würden diese Steine niemals schnell genug wegbekommen. Denoch lief er schließlich dort hin und fing an kleinere Geröllsteine wegzurollen. Sengerath schloss zu ihm auf und unterstützte ihn dabei. Sailin rief DIablo schließlich auf. Er hoffte einfach auf eine Antwort der jungen Frau. Ein Zeichen das sie noch lebten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:14 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Astraia schaute in Richtung Festung. Die Dämonin taumelte etwas. Er hatte ihr doch ziemlich viel Blut genommen. Ihre Sicht verschwamm während sie hinterhältig grinste. Die Leute sprangen plötzlich zur Seite als ein Reiter kam. Noch bevor Astraia fallen konnte wurde die Dämonin gepackt und auf das Pferd gezogen. Der Mann hielt die Frau im Arm und ließ das Tier die Strasse runtergaloppieren. In Richtung Tor.

Ariya lag einfach da und hatte die hand Aiden gepackt. Tränen rannen aus ihren geschlossenen Augen. Sie hatte Angst. Mitten in dieser Stille hörte sie plötzlich eine Stimme. Sie war nicht laut, doch konnte Ariya sie doch hören. Es war die Stimme von Wahns Bruder. Onkel Diablo, rief das Mädchen auf.
Sailin lag da und hatte ihren Kopf zur Seite gedreht. Ihre Augen waren nachwievor geschlossen. Zuerst hörte sie Diablos Stimme und dann etwas dumpfer Ariya ihre. Sie lebte noch. Sailin war so froh das ihre kleine Tochter noch lebte. Das Schild war noch aktiv. Solange wie sie ihre Kraft weiter darauf konzentrierte würde es Ariya und Aiden relativ gut gehen. Sailin hustete. Lilith lag auf der Hüterin und rührte sich nicht mehr. Sailin spührte das die Rothaarige nur sehr flach atmete. Halt aus Lilith, murmelte sie. Bitte halt aus.

Keith half den beiden Männer genauso wie Leiana. Odessa stand etwas hinter ihnen und tröstete Sharoon. Hey hört ihr das?, fragte Keith als er die leise Stimme hörte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:14 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Wahn landete am Eingang der Katakomben inmitten der Leute die sich noch im Festungsinnenhof befanden.
EInige sprangen zurück und schrien los. Der Dämon versuchte es einfach zu ignorieren und bahnte sich einen Weg in die Katakomben. Hin und wieder kamen ihn ein paar flüchtende entgegen. Schließlich kam der Dämon bei den anderen an. Sofort sah er den Haufen schutt und wie DIablo udn Senegrath begonnen hatten ihn wegzuräumen. Was ist passiert fragte Wahn nach.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:14 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Sharoon schluchzte und vergrub ihr Gesicht in Odessas Oberkörper. Die Hexe sah auf und schaute zu Wahn. Sailin ist mit den Kindern und Lilith irgendwo in dem Gang. Wahrscheinlich sind sie verschüttet. Ich hab jemanden schreien hören bevor dieser einstürzte. Die Diebe haben hier unten für Chaos gesorgt und durch diese Panik sind wir von ihnen abgeschnitten worden.
Keith warf einen Steinbrocken zur Seite. Ariya hat auf den Ruf von Diablo geantwortet, meinte er und grub weiter. Aber was mit den anderen ist wissen wir nicht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:14 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Wahn lief nun zu dem Steinhaufen und packte mit an. Er musste da durch. Sailin und die Kinder waren dort. Zwar hatte man ihre Stimmen gehört doch niemand wursste wie es ihnen ging. Dannw ar da nochd er Geruch des Blutes der ihm in die Nase stieg. Mit seiner Klaue packte er einen weiteren großen Brocken und räumte ihn weg. Da der Dämon etwas mehr kraft hatte ging es ein klein wenig schneller. Nach einer ganzen Weile brach der Geröllhaufen in sich zusammen und der Weg war fei. Wahn stürmte als erstes los. Diablo und Sengerath folgten ihm mit etwas Abstand. Immer wieder musstensie Geröll aus den Weg räumen dann aber erreichten sie die Stelle wo Astraia den Einsturz gezielt veruhrsacht hatte. Aiden und Aria waren dort. Wahn rief ihren Namen udn näherte sich ihnen. EIn Schild war um sie herum errichtet. Es hielt die Steine von ihnen fern.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:15 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Sailin wusste nicht wielange sie schon da lag. Das Einzige was sie tat war sich auf das Schild zu konzentrieren. So müde die Hüterin auch war sie versuchte wach zu bleiben. Das Schild musste einfach halten. Lilith lag zwar auf ihr, doch spürte sie kaum noch etwas davon. Ihr war kalt und auch die Wärme von der Frau auf ihr wich mehr und mehr. Bitte Lilith halt aus, flüsterte Sailin.

Keith musste schlucken als er die beiden Kinder seitlich nebeneinander liegen sah. Ariya hatte Aidens Hand umschlossen. Die Krallen waren bei dem Jungen hervorgetreten. An Aidens Mund klebte Blut und man konnte die kleinen Fänge in dem halbgeöffneten Mund sehen. Das Schild um die Kinder leuchtete bläulich, doch es schien langsam an Kraft zu verlieren. Ohne zu zögern räumten sie noch ein paar Steine von dem Schild. Keith schaute kurz nach oben. Die Decke war zum Größtenteil runtergekommen. Überall vor ihnen türmten sich die Schuttberge auf.
Papa, murmelte Ariya als Keith das Mädchen vorsichtig hochhob. Kurz musterte er das Kind in seinen Armen. Sie schien keine Verletzungen zu haben. Als der Mann sich aufrichtete und dabei mit der Hand am Boden abstützte blieb er erschrocken hocken. Er hatte in etwas gefasst und das gefiel ihm nicht. Langsam hob er seine Hand hoch, während er Ariya in dem anderen Arm hielt. Als er seine etwas zitternde Hand ansah musste Keith schlucken. Blut klebte an dieser. Es kam unter den Steinen direkt neben dem Mann hervor.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:16 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Wahn nahm Aiden hoch und lief mit ihm in den Armen aus den Schild dort setzte er ihn an eine Sichere Stelle ab. Diablo blieb bei ihm. Dann wandte er sich wieder um, um zu den Steinhaufen zu laufen wo das Blut unetr den Steinen hervorlief. Dann fing er an auch diese Steine weg zu Räumen. Nach wenigen Minuten kam eine Hand zum Vorschein. Kurz umfasste er sie doch sie war kalt. Wahn schluckte. Dann beschleunigte er das wegräumen der Felsen noch etwas. Keith, Seng helft mir mal. Der Dämon ging etwas mit den Gesicht an die Steine. Sailin wenn du mcih hören kannst. Den Shcild. Du brauchst ihn nicht mehr aufrecht halten. Die Kinder sind in SIcherheit.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:17 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Keith hatte Ariya gerade bei Diablo und Aiden abgesetzt als er sich wieder umdrehte um Wahn zu helfen. Kaum hatte der Dämon seine Worte ausgesprochen verblasste der Schild und verschwand gänzlich. Die restlichen Steine, welche der Schild gehalten hatte kullerten nun runter.
Keith lief zu Wahn und Seng. Gemeinsam räumten sie nochmehr Steine aus dem Weg. Dann langsam aber sicher kamen sie zum Vorschein. Lilith lag auf dem Bauch. Ihre Augen waren geschlossen während ihr einige kurze Haarsträhnen ins doch etwas bleiche Gesicht fielen. Blut lief aus einer Platzwunde an der Schläfe. Keith musste schlucken als er den Rücken der jungen Frau sah. Ihr Mantel war rotgefärbt und man konnte genau sehen wo sie von einer Klinge durchbohrt wurden war. Überall verteilte sich das Blut der jungen Frau. Mehrere Stellen ihres Körpers wiesen Blessuren durch die vielen Steine auf, welche auf sie gefallen waren. Unter Lilith lag Sailin. Wirklich viel konnte man von der jungen Frau nicht sehen, da Liliths Mantel sie etwas verdeckte. Keiths Blick fiel auf die zur Faust geballten Hand.
Vorsichtig half der Schwarzhaarige Lilith von Sailin herunter zunehmen. Die Hüterin hatte einige Kratzspuren und ihr Kleid war über eine größere Fläche vom Blut Liliths rot gefärbt. Sie hustete und hatte ihre Augen geschlossen. Tränen liefen aus diesen. Während Selinas Gefährte die Rothaarige etwas im Arm hielt fasste Keith nach deren Puls. Ihr Handgelenk war wie der Rest des Körpers kalt. Bedrückt und erschrocken schüttelte der Mann nach kurzer Zeit den Kopf.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:17 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Wahn hatte verstanden. Auch er senkte den Kopf. Damit war wieder jemand von ihnen gegangen. Wieder musste jemand sterben der ihnen etwas bedeutet hatte. Eine junge Kriegerin die alles für sie gab. Eine Kriegerin die zu ihm aufgesehen hatte. Der Dämon balllte seine Klaue zur Faust. Dann schlug er einfach mit dieser auf den Boden. Verdammt brachte er hervor. Schließlich lockerte er sich wieder etwas udn hob Sailin auf. Dann nahm er sie einfach in den Arm udn legte seine Rechte an ihren Hinterkopf.

Diablo saß immernoch bei Aiden. Auch er wirkte einfach nur betroffen. Nun war also auch noch Lilith gestorben. Wie viele Tote würde es noch geben bis all das enden und es endlich frieden geben würde. Er schüttelte Traurig den Kopf. Aiden lag bewusstlos in seinen Armen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VII Dunkelheit
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 00:18 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17911
Geschlecht: weiblich
Keith schaute bedrückt zu Sailin und Wahn, dann sah er zu der Rothaarigen. Ariya lehnte mit geschlossenen Augen an Diablo. Tränen liefen aus den Augen des Mädchens. Kurz hatte sie zu Sengerath und Keith geschaut. Hatte gesehen wie Lilith aussah.
Sailin war müde und vollkommen fertig. Kaum legte Wahn seine Klaue an den Hinterkopf der jungen Frau brach alles aus ihr heraus. Sie hat sich einfach dazwischengeworfen, schluchzte Sailin. Sie hat einfach.... Die Hüterin vergrub ihr Gesicht und weinte los. Sie hat mich beschützt. Hat es einfach von mir ferngehalten. Sailin wusste was geschehen war und das sie es nicht geschafft hatte. Nach und nach hatte die junge Frau gefühlt wie die Kälte in Lilith Körper gedrungen war. Sie hatte ihr das Leben gerettet doch zu welchem Preis? Niewieder würde sie die Rothaarige lachen oder schimpfen hören. Niewieder würde sie Wahn einfach nur Lord nennen. Lilith war von Anfang eine Freundin gewesen. Sooft hatte sie auf Sailin und die Kinder aufgepasst. Die Hüterin fühlte das sie der jungen Frau viel zu verdanken hatte und nun konnte sie sich nichtmal mehr bei ihr für all das bedanken. Was blieb war nur der Schmerz eine wichtige Person verloren zu haben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 886 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker