When Darkness Falls

Rpg Forum
Aktuelle Zeit: 17. Okt 2018 01:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1217 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80 ... 82  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 8434

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:14 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22829
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn seufzte. Würdest du bitte aufhören ständig Sie zu mir zu sagen. Ich fühle mich sonst so extrem alt. Diablo kam zu Wahn. Du bist alt Bruder grinste er. Schönen dank auch schnaubte Wahn. Kurz lachten Nero und Diablo wurden dann aber schlagartig wieder ernst. Die Stimmung war nicht so wirklich erfreulich. Alle hofften nun das die Verletzen durchkamen und das das Gegenmittel Wirkung zeigte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:14 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18705
Geschlecht: weiblich
Reynna hatte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen können. Llael ließ sich nun auf den Boden sinken. Sulona, welche sich von Kyle gelöst hatte, lief zu dem Mann und kniete sich vor ihn. Wir sollten uns um deine Wunden kümmern., meinte die Halbelfe besorgt. Llael schüttelte den Kopf. Es geht schon. Immer wieder sah er zu der Tür, welches in das Zimmer der Kranken führte. Hoffte er doch so sehr das das Mittel half. Die Tür ging auf und Aldor kam heraus. Reynnas Vater sah sofort die fragenden Blicke. Wir können jetzt nur abwarten. Beide haben es bekommen. Wenn es wirklich hilft können wir sogar den Dragonikern helfen. Geoffrey nickte. Hoffen wir es hilft. Selina nickte und sah zu Anima. Danke Wahn, meinte die junge Frau. Für deine Hilfe vorhin. Sie legte ihren Kopf schief. Du solltest wirklich nicht so lange so stehen bleiben. Das tut sicher deinem Bein nicht gut.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:14 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22829
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wieder nickte Wahn einfach nur. Ja du hast recht. Mit diesen Worten lies er sich einfach zur Seite fallen und atmete schwer aus. Nero kniete sich neben ihn. Das war wohl doch ein bisschen viel was.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:15 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18705
Geschlecht: weiblich
Am Abend befanden sich alle, bis auf Sailin und Aldor, in dem Zimmer wo Orcalus, Leiana und Reynna lagen. Llael sass an dem Bett der Dragonikerin und hielt besorgt ihre Hand. Sulona hatte die Wunden des Mannes versorgt und nun zierten einige Verbände die sichtbaren Stellen an den Armen und am Hals. Ein kleiners Pflaster klebte auf der linken Wange. Er hoffte das das Mittel wirklich anschlug.
Reynna sass wieder in ihrem Bett und sah zu Nero, welcher daneben sass. Auch Wahn hatte sich auf einen Stuhl gesetzt. Mittlerweile hatte er sich auch wieder zurückverwandelt. Sulona sass neben Kyle und schaute die ganze Zeit besorgt zu Boden. Den beiden ging es besonders nah das es Raven so schlecht ging. Jeder hoffte das er es schaffen würde.
Mit einem mal ging die Tür auf und Aldor kam mit Sailin auf den Armen herein. Die junge Frau sah sichtlich erschöpft aus. Nach mehreren Stunden, welche sie nun bei Raven verbracht hatte, war dies auch kein Wunder. Vorsichtig setzte er die Hüterin in eines der leeren Betten. Danke, meinte sie müde und sah zu den anderen. Raven wird durchkommen. Noch ist er zwar ziemlich geschwächt durch den hohen Blutverlust, aber er wird wieder werden.
Sulona, welche Sailin angeschaut hatte atmete sichtlich erleichtert aus und schaute zu Kyle. Dieser nickte und legte einen Arm um die Halbelfe. Danke Sailin, sagte er.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:15 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22829
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Die Nachricht das Raven es überstehen würde brachte Erleichterung in die Reihen. Ein gute Nachricht nach all dem. Jetzt konnte man nur noch hoffen das auch Orcalus und Leiana Margaroths hinterhältigen Angriff überstehen würden. Das nicht alles umsonst war. Wahn saß etwas gebeugt auf den Stuhl. Ihm tat alles weh das wollte er aber niemanden sagen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:15 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18705
Geschlecht: weiblich
Kyle sah zu Geoffrey, welcher auch da war. Wieso bist du mit den beiden zurückgekommen? Ich dachte du wolltest dir nur die Armee anschaun? Selina sah erst zu Kyle und dann ebenfalls zum Dragoniker. Das wüsst ich aber auch gerne. Der Mann lehnte sich an die Wand und verschränkte die Arme. Wollte ich eigentlich auch. Aber dann hat Ner eine roße Magie in der Nähe des Turms gespürt. Also sind wir beide dahin. Dort traf ich auf Llael. Wir kamen noch gerade rechtzeitig um Raven zu retten. Boyd hat ihm ganz schön zugesetzt.
Verstehe, sagte Selina. Sailin wandte ihren Blick von Geoffrey ab und schaute zu Wahn. Alles in Ordnung?, fragte sie ihn besorgt.

Margaroth stürmte in den größeren Raum im Klauenturm. Dort stand mit dem Rücken zu ihm Boyd. Du Flasche. Ich gebe dir eine einfache Aufgabe und du vermasselst sie., knurrte der Mann gleich los. Boyd drehte sich um und verzog das Gesicht. Naja meine Strafe dafür habe ich ja bekommen. Margaroth starrte den Mann an. Über sein Gesicht führten drei Kratzspuren. Sie waren bereits genäht wurden, doch Narben würden bleiben. Sailins Vater gab nur einen abfälligen Ton von sich. Selbst das ist noch zu gering. Boyd funkelte den Mann kurz finster an. Dann aber sah er zu der Person, welche Margaroth gefolgt war. Wer ist das? Und warum ist der hier? Margaroth schaute kurz hinter sich. Nur jemand der noch nützlich sein wird. Irgendwann

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:15 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22829
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn stand langsam auf und griff zu der Krücke. Es geht schon sagte er knapp. Ich werde mich mal wieder ins Zimmer begeben. Irgendwie bin ich doch nicht mehr so ganz fit. Damit verließ er den Tempel und machte sich auf den Weg zu den Haus wo sie zur Zeit untergebracht waren. Dort legte er sich ins Bett. Alles tat ihm weh und an schlafen oder ausruhen konnte er nicht wirklich denken. Noch dazu wurde es ihm plötzlich einfach heiß. Wahn zog sein Oberteil aus und drehte sich mit dem Gesicht zur Wand. Die Decke hing nur noch über die Beine und Hüfte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:15 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18705
Geschlecht: weiblich
Llael sah auf als Sailin aus dem Bett stieg. Die junge Frau sah noch immer ziemlich erschöpft aus. Du solltest liegen bleiben, meinte der Mann. Nur Nero und Aldor waren noch im Zimmer. Sailin sah zu Llael und schüttelte den Kopf. Ich werd mal zu Wahn gehen. Ich mach mir doch ein paar Sorgen. Er sah vorhin nicht so gut aus. Die junge Frau verließ das Zimmer. Kurz lief sie durch die Strassen und erreichte das Haus, in welchem Wahn untergebracht war. Leise betrat die Hüterin das Zimmer. Wahn lag im Bett und war nur zur Hälfte zugedeckt. Sailin trat näher an das Bett und legte ihre Hand auf den linken Arm des Mannes. Erschrocken merkte sie das Wahn ziemlich verschwitzt und heiß war. Sofort fiel der Blick der jungen Frau auf die metallene Platte an der linken Seite. Die Haut war am Rand merklich rot geworden. Sailin zog die Luft an. Erst jetzt merkte sie wie schwer Wahn atmete. Sofort rannte die junge Frau aus dem Haus und riss die Tür zu dem Zimmer der Kranken im Tempel auf. Nero, Llael und Aldor sahen erschrocken auf. Wahn, ihm gehts echt mies. Er hat Fieber, keuchte die junge Frau. Ich glaube da ist was entzündet.
Aldors Augen weiteten sich. Bring mich sofort zu ihm, sagte er ernst. Sailin nickte. Sofort verließ sie mit Aldor den Raum. Reynna sah Nero an. Na los geh mit.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:16 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22829
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Nero rannte den anderen hinterher. Als sie alle in den Zimmer von Wahn ankamen richtete sich dieser verwundert auf. Kurz wischte er sich den Schweiß von der Stirn und sah die anderen irritiert an. Was ist los? fragte er müde. Alle sahen ihn besorgt an und er verstand nicht so recht warum. Ist etwas mit den anderen? fügte er noch an dann krümmte er sich kurz als er die Beine über den Bettrand hing. Ihm war schwindlig und immer noch sehr heiß.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:16 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18705
Geschlecht: weiblich
Während Sailin Wahn besorgt ansah kniete sich Aldor sofort vor ihn hin. Ein kurzer Blick reichte und er sah den jungen mann ins Gesicht. Mit den anderen ist alles in Ordnung Wahn. Du bist das Problem. Oder eher gesagt die Platten. Aldor zeigte auf Wahns Oberkörper. Überall am Rand der Platten waren rote Stellen. Ich fürchte da hat sich was stark entzündet. Die Dinger müssen ab Wahn. Sailin sah erschrocken zu Aldor. Aber ist das nicht zu gefährlich? Der Mann sah sie kurz an. Dran bleiben können sie auf keinen Fall. Nicht mehr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:16 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22829
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn legte den Kopf schief. Und wie soll das jetzt ablaufen? Die Dinger sind an mir fest. Ich hab mir das Bein schon mit der Aktion zerschunden. Alles andere wäre bei weiten noch gefährlicher. Diablo der auch mit gekommen war schüttelte den Kopf. Wir hätten uns das denken müssen. Im Imperium haben die andere Mittel um so etwas vorzubeugen. Die hätten ihn einfach regelmäßig ins Glas gesteckt. Hey Leute fuhr Wahn nun dazwischen. Ich hab nicht vor als Krüppel zu enden. Außerdem kann ich da selbst nichts unternehmen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:16 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18705
Geschlecht: weiblich
Aldor sah kurz zu Diablo und dann zu Wahn. Die Dinger müssen aber ab. Du kannst da jetzt nicht helfen. Ich werd das machen. Habe es ja nun schon zweimal gemacht. Aldor sah zu Sailin und Diablo. Ich bräuchte allerdings Hilfe. Würdet ihr beiden mir zur Hand gehen? Sowohl Sailin als auch Diablo nickten sofort. Gut. Wir sollten das sofort in Angriff nehmen. Aldor drehte sich wieder zu Wahn. Keine Widerrede jetzt. Sonst machst du nur noch alles schlimmer wenn du selbst läufst., meinte Aldor und sah den jungen Mann ernst an. Reynnas Vater hob Wahn hoch und zusammen mit den anderen dreien liefen sie zum Tempel. Sofort wurde alles dafür bereit gemacht Wahn die Platten zu entfernen.
Kaum lag der junge Mann auf der Liege brachte Aldor gleich eine größere Spritze. Diesmal gab er Wahn eine großere Dosis. Nach kurzer Zeit war dieser wenigstens leicht weggetreten. Während Nero zusammen mit Reynna vor dem Zimmer auf dem Flur stand und besorgt wartete, fing Aldor an die Schrauben der Platten zu lösen. Diablo und Sailin halfen dem Mann so gut sie konnten. Beide taten genau das was Aldor ihnen sagte. Nach und nach lösten sie die Platten von Wahns Arm, Brust und dem Rücken. Sailins ruhige Finger erwiesen sich dabei als ziemlich hilfreich. Gleich nachdem die Platten ab waren kümmerte sich Aldor um die Entzündungen. Es war höchste Zeit das dies getan wurde. Hätten sie noch länger gewartet wäre es viel schlimmer geworden. Wie bei Reynna fehlte unter den Platten die Haut. Vorsichtig legte Sailin mit antibiotika behandelte Kompressen auf die Wunden, dann verband sie alles. Kaum war Wahns Oberkörper verbunden, fing Aldor an die kleinen Schräubchen an Wahns Wange zu lösen. Diablo hielt dabei den Kopf des jungen Mannes fest, damit dieser keine hektischen Bewegungen machte. Obwohl die Stelle sehr klein war, dauerte es ziemlich lange bis die Platte ab war. Wahn verkrampfte sich ab und an dabei. Als auch dies geschafft war atmete Aldor tief ein. Sailin versorgte die Wunde vorsichtig. Sanft strich sie dem jungen Mann über die Stirn als alles fertig war. Was meinst du Aldor? Ist es wie bei Wahns Bein jetzt?, fragte die junge Frau besorgt. Reynnas Vater musterte Wahn. Schwer zu sagen. Durch die Entzündung ist es nicht ganz deutlich sichtbar. Wir werden wohl abwarten müssen. Sailin schaute aus dem Fenster. Die Sonne begann bereits wieder aufzugehen. Sie hatten die ganze Nacht gebraucht.
Reynna sass draussen auf dem Flur mit Nero und wartete darauf wie alles lief. Sie hoffte das es Wahn schaffte und nichts bei der Operation schief lief. Das Mädchen lehnte müde an der Wand.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:16 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22829
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Diablo trat auf den Flur und bedeutete Nero und Reynna das sie nun rein konnten. Dies tat der junge Mann auch sofort. Sein Vater lag nun ziemlich verbunden in einen Bett. Die nun blutigen Platten etwas daneben noch auf der Liege. Nero lief ein Schauer über den Rücken. Er setzte sich neben das Bett und legte vorsichtig eine Hand auf Wahns Linke. So verharrte er eine ganze Weile.
Auch Sailin blieb da. Nero wusste nicht wie lange doch irgendwann öffnete Wahn seine Augen. Nero versuchte zu Lächeln auch wenn das vor lauter Sorge etwas misslang. Sein Vater hatte eine ganze Weile geschlafen und jetzt war er wach.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:17 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18705
Geschlecht: weiblich
Sailin, welche auf der anderen Seite des Bettes war strich Wahn sanft über die Stirn. Sie lächelte etwas. Hey, sagte sie leise. Sie wollte nicht fragen wies ihm ginge. Konnte sie sich doch denken das es ihm mit Sicherheit mies ging. Reynna, welche abseits auf einem Stuhl sass, schaute ebenfalls zum Bett. Sie war froh das es Neros Vater soweit überstanden hatte. Jedenfalls das die Platten nun ab waren.

Llael, welcher mit dem Kopf auf Leianas Bett lag, wachte langsam auf. Die Sonne war schon längst aufgegangen. Der Mann merkte das etwas auf seinem Kopf lag. Kurz fasste er danach. Es war eine Hand. Vorsichtig hob er seinen Kopf und sah das es Leianas war. Nun richtete sich Llael ganz auf. Die Hand der jungen Frau umschloss er. Als Llael in das Gesicht der Dragonikerin schaute sah er das sie wach war. Noch immer hatte sie die Atemmaske auf, aber ihre Augen waren geöffnet und sahen ihn an. Leiana, sagte er erleichtert. Selina, welche mit Sengerath in dem Raum war sah auf. Die junge Frau sass an Orcalus Bett und hatte dort Wache gehalten. Sofort stand sie auf und ging zu dem Bett der Dragonikerin. Sie war wirklich wach. Vorsichtig beugte sich Selina vor uns nahm der Dragonikerin die Atemmaske ab. Diese musste kurz husten.
Leiana sah Llael und Selina an. Die Dragonikerin fragte sich warum sie so erleichtet wirkten. Das letzte woran sich sich erinnern konnte war das Evan etwas gesagt hatte. Nur was war das gewesen? Llael strich der jungen Frau über die Stirn. Wie geht es dir? Die Dragonikerin wollte etwas sagen, doch mehr als ein Pieps kam nicht heraus. Du hast ziemlich lange im Koma gelegen. Da ist das gerade kein Wunder. Ruh dich noch aus. Wir sind froh das du wieder wach bist, sagte Selina und schaute zu Sengerath. Es hat wirklich geholfen, lächelte sie.

Kyle lehnte an der Wand in dem Zimmer wo Raven lag. Der Mann hatte die ganze Nacht dort gestanden. Er schaute zu dem Bett. Sulona sass daneben und hatte ihren Kopf auf das Bett gelegt. Sie war im Laufe der Nacht eingeschlafen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das dunkle Blut
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017 12:17 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22829
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn hob langsam die linke Hand senkte sie dann aber gleich wieder. Als er versuchte sich ein wenig seinen Oberkörper zu bewegen schüttelte er nur langsam den Kopf. Nero schwante übles er sah hilfesuchend zu Aldor.

Sengerath stieß ein erleichtertes seufzen aus als Leiana sich wieder bewegte. Das Gegenmittel schien tatsächlich Wirkung zu zeigen. Kurz sah er zu den Bett von Orcalus. Auch dieser zuckte nun mit der Hand mehr geschah allerdings nicht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1217 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80 ... 82  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker