When Darkness Falls

Rpg Forum
Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017 02:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2485 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 166  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6482

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 12:08 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19548
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Die Stadt ist seid tausenden von Jahren zerstört ich bezweifle das wir hier großartig etwas finden werden. Baal zuckte mit den Schultern. Dann beugte er sich zu Sato um ihn aufzuheben. Gemeinsam mit Elias brachte er ihn zu einen der zerstörten Gebäude. Dort zog er seine Kutte aus und legte sie auf den Boden. Darauf platzierten sie den Verletzten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 12:42 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15813
Geschlecht: weiblich
Sailin was können wir tun um zu..., fing Elias an zu fragen. Jedenfalls bis er merkte das die junge Frau gar nicht da war. Sofort drehte sich der Mann um und verließ wieder das Haus. Sailin?, rief er auf und schaute sich gleich erschrocken um. Was eigentlich eine etwas übertriebene Reaktion war. Wohin sollte die junge Frau schon gehen? Dennoch machte sich Elias sofort Sorgen. Doch dann sah er die Weißhaarige. Sie stand einfach nur zwischen den Gebäuden und sah nach Osten.
Alles in Ordnung?, fragte Elias während er langsam zu ihr lief. Neben der jungen Frau blieb er stehen. Wie die letzte Zeit auch konnte Elias einfach nicht klar ausmachen was nun los war. Sailin rührte sich einfach nicht und starrte vor sich hin. Laß das, brachte sie aber hervor und schlug erneut die Hand ihres Bruders weg als Elias diese auf ihre Schulter legte. Nur eine Sekunde später drehte sich Sailin um und lief zu dem Gebäude in welchem sich Baal und Sato aufhielten. Ihr Bruder blickte der jungen Frau schweigend nach, dann ließ er seinen Kopf nach vorne sinken und stöhnte auf. Das alles konnte nur heiter werden. Seine Schwester war ein regelrechter Eisblock. Damit konnte sie schon regelrecht Baal Konkurenz machen. Wie sollte er ihr nur helfen?
Auf jedenfall waren sie hier wohl sicher auch wenn Elias noch nicht wusste wie sie das machen solten in der Stadt zu leben. Anscheinend gab es bis auf Ruinen nichts mehr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 12:54 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19548
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Kümmert ihr euch um Sato ich sehe zu ob ich etwas zu essen auftreiben kann. Wieder einmal richtete sich Baal auf und lief an Elias vorbei. Pass auf sie auf. Wahn hat hier gelebt. Ich vermute hier kommen schlimme Erinnerungen auf. Dann ging er in die nahe gelegenen Wälder.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 13:37 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15813
Geschlecht: weiblich
Was?, brachte eine junge Frau hervor als man sie doch etwas unsanft rüttelte. Nur einen Moment später bekam sie einen Tritt ab und wurde angeschrien. Beweg endlich deinen Hintern. Sind wir hier bei der Wohlfahrt oder was? Schlagartig öffnete die junge Frau ihre Augen und richtete sich auf. Sie befand sich in einem runtergekommenen größeren Raum. Überall waren Betten zu sehen. Diese gehörten anderen Frauen, welche gerade auch aus ihrem Schlaf gerissen wurden. Während sich der Dämon von ihr entfernte um sich der nächsten Frau zuzuwenden hob die Rothaarige ihren Arm. Mit der Hand führ sie sich durch ihre langen Haare um sie dann zu einem Zopf zusammenzuknoten. Ihre blauen Augen wirkten müde während ihr zierlicher Körper von roten Striemen übersät war.
Alles okay Lilith?, fragte die schwarzhaarige Halbelfe welche das Bett neben ihr hatte. Auch sie sah nicht sonderlich besser aus. Langsam drehte die Angesprochene den Kopf. Sicher, brachte sie leise hervor. Nur ein weiterer Tag in der Hölle. Lilith richtete sich auf und schnappte sich ein einfaches schwarzes Oberteil. Ihr Blick wanderte kurz zu der Elfe. Diese sah sie musternd an. Was?, murmelte Lilith knapp. Ach egal. Lass uns einfach gehen und unserem Tagewerk nachgehen. Ich freu mich schon regelrecht auf die Sprüche und Schläge. Die Rothaarige drehte sich um und lief den Gang hinab welche auch die Wache genommen hatte. Am Ende des Raumes war ein größerer freier Platz. Dort versammelten sich alle Frauen. Ein Mann sprach schließlich zu Ihnen und teilte sie zu ihrer Arbeit ein. Einige wurden in die Küche geschickt, während andere zum Wäschedienst abkommandiert wurden. Dies waren noch relativ gute Aufgaben. Die Frauen, welche dazu verdonnert wurden das Essen auszuliefern hatten das schlimmste Los.
Super, murmelte Lilith neben der Halbelfe als sie zum Austragen geschickt wurde. Der zehnte Tag am Stück wo ich das machen darf. Ihr Blick wanderte auf ihre striemenbehafteten Arme bevor sie zu der Elfe sah. Viel Spaß in der Küche Sulona. Mit diesen Worten wandte sie sich ab und ging. Die Halbelfe hingegen schaute traurig hinterher. Doch nicht lange da wurde sie grob angestoßen und musste loslaufen. Auch sie musste nun zu ihrer Arbeit.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 14:32 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19548
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Stahl schlug auf Stein. Immer wieder und wieder. Die Hände brannten wie Feuer und doch wurde es ihnen nicht gestattet eine Pause zu machen. Immer wieder schlugen sie die Spitzhacken in die Felswand vor sich, auf der suche nach besonderen Metalle zum Abbauen. Dies taten die Männer hier jeden Tag von Früh Mittags bis Abends. Nur wenige Pausen waren ihnen gegönnt und nur zu festen Zeiten. Viele waren unter der Last bereits zusammen gebrochen. Den Morgen verbrachten sie damit die Werkzeuge vorzubereiten und zu reinigen. Ein Peitschen schlag lies ihn herumfahren. Neben ihm war einer der Arbeiter zu Boden gegangen und wurde nun von einer Wache traktiert. Die letzten Treuen Männer des ehemaligen Imperators litten sehr unter den Männern Nargash. Caim spuckte angewidert aus und wandte sich wieder seiner Arbeit zu. Er konnte dem Mann nicht helfen. Niemand konnte das. Aus dem kleinen Jungen war mittlerweile ein junger Mann geworden. Fünf Jahre waren durch Land gezogen. Fünf Jahre welche sie hier in dieser trostlosen Stadt namens Kartharis verbrachten. Die Spitzhacke des 16 Jährigen traf auf ein Metall so das er mit einer Hand begann den bereits brüchigen Stein zu zerbröckeln. So gelangte er an gute Stück auf welchen es die dunklen so abgesehen hatten. Missmutig betrachtete er es ein wenig. Er konnte sich darinnen Spiegeln. Der Blick der braunen Augen welche von dunklen Augenringen untermalt waren wirkte müde. Je älter Caim geworden war, des so mehr glich er seinem verstorbenen Vater. Die Etwas längeren schwarzen Haare welche an den Spitzen grünlich waren, hatte er Teil zu einen Pferdeschwanz nach hinten gebunden und an der Seite hing ein schmaler geflochtener Zopf. Am Kinn zierte ihn ein kleiner nicht gerade ordentlicher Bart. Allgemein starrte der junge Mann vor Dreck. Bei dieser Schwerstarbeit war dies ja auch kein Wunder. Mit einen Missmutigen Laut warf er das Stück Metall in den Wagen hinter sich.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 16:41 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15813
Geschlecht: weiblich
Vorsicht wohin du das wirfst, kam es plötzlich von Lilith. Die junge Frau hatte sich etwas nach hinten gelehnt um nicht von dem Stein getroffen zu werden. Ich weiß das ich es verdient hätte, aber naja... Bekümmert sah die Rothaarige Caim an. Die Ähnlichkeit zum Imperator war verblüffend. Es freute die junge Frau das aus dem Kind ein so toller junger Mann geworden war, doch es schmerzte sie auch. Jedesmal wenn sie Caim sah machte sich Lilith Vorwürfe. Sie hatte versagt und ihr Versprechen gebrochen. Es war ein Versprechen an Wahn gewesen seine Kinder in Sicherheit zu bringen. Und genau dieses hatte sie nicht gehalten. Nie würde sie diese Schande wieder gut machen können.
Aus dem Korb welchen sie bei sich trug holte die junge Frau nach einem Moment etwas Brot hervor. Dieses reichte sie nun dem jungen Mann.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 19:02 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19548
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Caim nahm das Stück Brot entgegen. Dein Blick sagt wieder alles. Hör auf dir die Schuld an seinen Tod zu geben. Niemand konnte mehr etwas tun. Niemand. Der junge Mann drehte sich herum und verstaute das Brot in seiner schäbigen Tasche die neben ihm auf dem Boden lag.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 19:12 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15813
Geschlecht: weiblich
Das mag sein aber ich habe versagt und ihn enttäuscht, murmelte Lilith. Die junge Frau atmete schwer ein. So schlimm ist es schon geworden das jeder in mir lesen kann wie in einem Buch. Von der einst so stolzen Frau war nicht mehr viel übrig. Mittlerweile war sie nur noch ein Schatten ihrer selbst. Was schon alleine ihr Aussehen bezeugte so dünn wie sie geworden war.
Mit einer mittlerweile sehr geübten Bewegung nahm Lilith einen Becher und füllte diesen mit Wasser. Auch diesen reichte sie dem Jungen. Teile ihn dir gut ein. Ich habe gehört das ihr heute mal wieder mit weniger versorgt werden sollt. Es gab wohl gestern einen Zwischenfall.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 19:50 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19548
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Erstens bin ich nicht jeder sagte Caim als er den Becher annahm und zweitens wenn sie uns hier aus dörren lassen wollen dann brauchen sie sich nicht zu wundern wenn wir hier der reihe nach umfallen. Heute hat es wieder zwei erwischt. Mal sehen welche Arbeit sie nun verrichten dürfen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 20:07 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15813
Geschlecht: weiblich
Halt einfach durch. Ich..., sagte Lilith. Der Rest ihres Satzes ging aber in einem unterdrückten Schrei unter als ihre Hände durch eine Peitsche getroffen wurden. Trödel nicht rum sondern beweg deinen Arsch, keifte einer der Wachen die Rothaarige an. Diese zog die Luft ein und sah zu dem neuen roten Striemen der sich nun an ihren Armen bildete. Nach einem kummervollen Blick zu Caim lief Lilith nun doch weiter.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 20:12 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19548
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Caim gab einen missmutigen Laut von sich, drehte sich dann aber um und nahm wieder die Spitzhacke zur Hand. Er hatte gelernt wenn er das tat was man von ihm verlangte entging er den meisten Bestrafungen. Einige Stunden musste er noch überstehen, dann konnte er nach oben gehen und im Freien weiterarbeiten. Die Waffen mussten geschliffen werden. Eine Arbeit die er öfters übernahm. Auch wenn der Schmied ein Arschloch war, fand er diese Arbeit allemal besser als sich die Hände kaputt zu schlagen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 20:41 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15813
Geschlecht: weiblich
Die Ketten in dem dunklen Kerker klirrten etwas als sich der junge Mann bewegte. Seine längeren schwarzen Haare fielen ihm ins Gesicht da er den Kopf nach unten geneigt hatte. Bis auf eine schwarze Hose trug der Mann nichts am Leib. Seinen Rücken zierten mehrere blutende Striemen.
Als sich Schritte näherten hob der junge Mann mit dem Namen Samael etwas den Kopf. Die Zellentür wurde geöffnet und zwei Wachen traten ein. Na los du faule Made, kam es von einem. Deine Einzelhaft ist vorbei. Wird Zeit das du wieder in der Mine schufftest. Und keine Sorge diesesmal bekommst du Doppelschichten. Die Männer traten zu dem jungen Mann und lösten seine Ketten. Da Samael dort bereits mehrere Tage gehangen hatte fiel er ersteinmal auf die Knie. Von einem der Krieger bekam der Schwarzhaarige einen Tritt ab. Na los beweg deinen Hintern. Wenn du meinst nocheinmal so quer zu schießen dann wird die Strafe noch härter. Der junge Mann wurde auf die Füße gerissen und mit einem Stock auf den Rücken geschlagen damit er loslief. Von Samael kam ein leichtes Knurren doch dann lief er los. Das Ziel der Männer war wie angekündigt die Mine.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 21:37 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19548
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Caim saß gerade am Schleifstein als Samael an ihm vorbei geführt wurde Richtung Mine. Die Zeit im Kerker war seinen Bruder nicht bekommen, das konnte man ihm ansehen. Etwas betroffen blickte er ihm nach. Dann bekam er einen Schlag in den Rücken. Weiter machen du fauler Hund keifte der Schmied ihn an. Der junge Mann wandte sich wieder dem Schwert zu welches er gerade schleifte. Jedoch schweifte sein Blick immer mal wieder Richtung des großen Tores etwas weiter entfernt. Der Weg nach draußen, blieb ihnen versperrt. Nur beim Transport von waren von einen zum anderen Stützpunkt durften ein paar die Stadt verlassen. Auch Caim hatte dies schon einmal getan und hatte somit auch den anderen Stützpunkt der dunklen kennengelernt. Auch dort arbeiteten die Leute hart. Schritte rissen den Schwarzhaarigen aus den Gedanken. Ein Trupp maschierte an ihnen vorbei und das Tor wurde geöffnet. vermutlich schickte Nargash Verstärkung zu einer der vielen Belagerungen. Mittlerweile wurde wohl jede Stadt welche sie kannten von den Männern des Verbotenen, wie man ihn auch nannte, belagert. Wieder bekam er einen Schlag ins Genick. Murrisch arbeitete er weiter.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 22:06 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15813
Geschlecht: weiblich
Der Tag wollte für Lilith einfach nicht enden. Nachdem sie mehrere Stunden das Essen verteilt hatte wurde sie noch zum Wäschewaschen abkommandiert. Eine der Frauen war ausgefallen. Und so stand die Rothaarige schließlich da und schrubbte die Sachen der Krieger. Doch auch in den Waschküchen hatten die Gefangenen keine Ruhe. Die Krieger waren mit ihren Peitschen überall und tritzten sie.
Nach weiteren Stunden war es bereits Abends. Lilith wollte einfach nur noch ins Bett, denn sie wusste der nächste Tag würde keine Erleichterung bringen. Seit fünf Jahren ging das alles nun schon. Mittlerweile war die junge Frau schon soweit alles hinschmeißen zu wollen und so blieb sie einfach stehen als die Wachen sie zurück in ihre Kammer bringen wollten. Für einen kurzen Moment überlegte die Rothaarige was sie tun konnte. Vergiss es, kam es aber plötzlich von Sulona. Die Halbelfe stand plötzlich neben ihr und packte ihren Arm. Diesen legte sie sich um damit sie Lilith stützen konnte. Du weißt es hat keinen Sinn. Sie würden dich nur foltern und dann müsstest du noch mehr arbeiten. Sulona lief einfach weiter und führte die Rothaarige mit sich. Diese wehrte sich nicht einmal dagegen. Die Wachen selbst schauten zwar zu den beiden Frauen doch ließen sie Sulona gewehren. Kaum in dem Raum angekommen brachte die Halbelfe Lilith zu ihrem Bett. Dort ließ sich die junge Frau einfach nur fallen. Während sich Sulona neben sie setzte und ihr mit der Hand sanft durch die Haare strich fingen die Tränen bei Lilith an zu laufen. Es war einfach zuviel. Sie konnte nicht mehr und da war sie wohl nicht der Einzige.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genesis
BeitragVerfasst: 29. Apr 2017 22:15 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19548
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Caim saß zusammen mit einigen der Männer in einen Zimmer und aß etwas. Jack ein guter Freund seines Vaters so wie auch ein paar weitere bekannte befanden sich in seiner Nähe. Dies war die einzige Zeit in welcher sich die Männer erholen konnten um für den nächsten Tag fit zu sein. Jedoch fehlte wieder einmal jemand. Es kamen immer mal wieder neue Gesichter dazu und bekannte verschwanden einfach. Für viele war die harte Arbeit einfach zu viel. Einmal musste Caim mit Jack zusammen ein paar der Toten zu dem Grab etwas abseits der Stadt bringen. Dabei erkannte er auch einen der Männer der vor kurzen noch in der Miene gearbeitet hatte. Während Caim daran dachte überkam ihn auch noch eine andere Erinnerung. Er sah einen Mann mit längeren schwarzen Haaren und einer Atemmaske zwischen solch einen Berg von Leichen liegen, in genau so einen Massengrab. Ein Bild das sich in seinen Kopf eingebrannt hatte. Der junge Mann ballte die freie Hand zur Faust. Jack legte ihm seine nun auf die Schulter und blickte ihn betroffen an.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2485 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 166  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker