When Darkness Falls

Rpg Forum
Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017 08:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 909 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4178

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:01 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15899
Geschlecht: weiblich
Kaum hatte Wahn das Schwert in das Siegel gerammt schoss eine Welle von Licht daraus und begann sofort Sailin zu umkreisen. Was?, fragte die junge Frau noch dann wurde sie komplett eingehühlt. Trin musste ihre Augen zukniefen da es so hell wurde. Als es wieder etwas dunkler wurde öffnete die Elfe wieder ihre Augen. Anstelle von Sailin stand dort ein weiblicher Dämon. Noch immer mit einer blassbeigen Körperfarbe, trug dieser ein silbernes Oberteil und einen dazupassenden an der Seite aufgeschlitzen Stoff um die Hüfte. An den Armen und Beinen waren goldene Reifen angebracht. Auch der Kragen um den Hals war golden. Die Maske, welche das Gesicht verdeckte war ebenfalls golden. An der Stirn war ein silbrig glänzender Juwel angebracht. Mehrere Hörner zierten das Haupt. Weiße hellleuchtende Flügel breiteten sich zu beiden Seitn am Rücken aus. Und ein langer Schwanz peitschte auf den Boden.
Sailin?, fragte Trin kurz. Der Dämon ließ seinen Schwanz nochmal auf den Boden peitschen. Wer wagt es mich so unsanft aus meinem Schlaf zu wecken?, murrte er. Trin hörte Sailins Stimme in ihren gedanken, mit einem merkwürdigen Unterton.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:02 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19634
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn riss die Augen auf. Nein bitte nicht murmelte er. Bitte nicht Sailin. Er ist erwacht schallte es in seinen Kopf. Kämpfe für mich. Sein Arm begann zu brennen und das Symbol schimmerte nun deutlich durch seine Kleidung durch. Doch nun nicht mehr nur auf einer Seite. Auch auf seinen anderen Arm und den Beinen konnte man die Zeichen sehen. Es tut mir Leid brachte er hervor.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:02 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15899
Geschlecht: weiblich
Trin sah erschrocken zu Wahn. Was ging hier nun vor sich? Der Lichtdämon schaute nun ebenfalls zu dem schwarzhaarigen jungen Mann. Du? Du wagst es? Stell dich mir sofort, hörte es die Elfe in ihrem Kopf wiederschallend.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:02 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19634
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Sengerath traute seinen Augen nicht als Wahn die Gestalt von Anima annahm. Der junge Mann schien sich verbittert dagegen zu wehren so das es langsam ging. Die Symbole an seinen Körper flammten auf. Seine Haut wurde tiefschwarz. Das war nicht Anima wie man ihn kannte. Diesmal wirkte er völlig in Dunkelheit getaucht. Schließlich stieß Wahn ein Gebrüll aus und breitet seine Flügel aus. Er erhob sich in die Luft und streckte seine Hand aus. Dann winkte er den Lichtdämon heran. So soll es sein hörte man ihn schallend in den Köpfen. Kämpfen wir.
Der Vergessene erhob seine Hände. Nun entscheidet das Schicksal. Ein Licht umspielte seine Hände. Sengerath schloss ganz automatisch seine Augen. Als er sie wieder öffnete stand er inmitten einer Ebene. Trin befand sich neben ihm. In der Ferne konnte er den Wall sehen. Was zum. Brachte er hervor. Die Beiden Dämonen schwebten in der Luft.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:02 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15899
Geschlecht: weiblich
Trin schaute hoch. Das gefällt mir nicht Seng, sagte die Elfe. Plötzlich hörte sie mehrere Flügelschläge. Trin drehte sich um und erblickte den weißen Drachen und einige Drachenreiter. Kaum war Flamir gelandet und seine Reiter abgestiegen verwandelte sich er sich zurück. Was?, fragte die Elfe verwirrt als sie alle sah. Varresh? Llael? Was macht ihr den alle hier? Woher wusstet ihr das wir hier sind?
Alasdair sprang vom Rücken eines Drachen und kam gleich angelaufen. Wo sind Sailin und Wahn? Trin ziegte nur nach oben zu den beiden Dämonen.
Der Lichtdämon ließ seinen Schwanz in der Luft peitschen. Dann erhob er beide Arme und schleuderte seinem Gegner mehrere Lichtkugeln entgegen. Du wirst vernichtet werden, schallte es in den Köpfen aller.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:02 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19634
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Du wurdest damals schon einmal vernichtet von mir und es wird wieder geschehen. Ich bin dir überlegen knurrte der dunkle Anima. Er lies ein dunkles Schwert entstehen und wehrte mit diesen die Kugeln ab. Dann verschwand es wieder. Sofort raste er auf seinen Widersacherin zu und traf sie hart mit den Krallen.

Wir hätten das nicht zulassen dürfen keuchte Diablo. Es ist wie damals. Dann ist das da oben also Anima? fragte Varresh. Er sieht beängstigend aus. Du kannst ihn sehen? wunderte sich Sengerath. Ward trat nun neben ihn. Seltsamer weiße kann ich das auch. Ihn und den Lichtdämon aber alles andere ist schwarz. Und was sollen wir nun tun Flamir wollte Matt wissen. Der Drachenkrieger wirkte ratlos. Um ehrlich zu sein ich weiße es nicht. Wer kann das nun noch aufhalten? Aber wir müssen doch etwas unternehmen können beharrte Sengerath. Das da oben sind Wahn und Sailin. Sie haben sich vor unseren Augen in diese Dinger verwandelt. Warum? Weil sich die Dämonen jemanden erwählen und für sich kämpfen lassen. Der Vergessene muss euch doch gewarnt haben. Flamir sah nach oben. Wahn und Sailin werden kämpfen bis sie nicht mehr können. Nichts kann das noch verhindern. So war es schon einmal. Ein Kampf bis zum bitteren Ende.
Wahn hat es vorher gewusst sprach nun jemand hinter ihnen. Es war Nocturn der mit einen schwarzen Pferd und drei Schatten die ihn begleiteten gekommen war. Er hat es gespürt als die Dunkelheit hervor brach. In diesen Moment als er zustimmte den Lichtdämon zu befreien hat er sich abgeschrieben. Doch er konnte nicht ahnen das die Frau die er liebt sein Feind werden würde. Das Schicksal ist unbegreiflich und oft grausam.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:03 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15899
Geschlecht: weiblich
Wenn er es wusste, warum hat er dann zugestimmt?, fragte Trin. Die Elfe war zu Varresh gegangen und schaute nach oben zu den beiden Kämpfenden. Während die Dunkelheit mit seinen Krallen und dunkler Magie angriff, schleuderte der Lichtdämon immer wieder helle Magie auf seinen Widersacher. Die Magien waren sehr kräftig. Wenn eine Kugel ihr Ziel verfehlte und auf den Boden traf, blieb dort ein ziemlicher Krater zurück. Der Kampflärm war ohrenbetäubend.
Helena ging mit einem Schrei in die Knie. Wir können doch nicht zulassen das die beiden sich bis zum Tode bekämpfen. Es ist meine Schuld. Ich hätte das nie vorschlagen dürfen. Geoffrey beugte sich zu der jungen Frau hinunter. Ihr Verband an den Augen war völlig nass. Sie musste wohl ziemlich viel weinen. Helena du kannst nichts dafür. Du hast doch auch nicht ahnen können was passieren wird. Viele Möglichkeiten sind uns nicht geblieben. Gib dir nicht die Schuld dafür.
Llael schaute ebenfalls zu den beiden Kämpfenden hoch. Gibt es denn wirklich gar nichts was wir tun können? Ich meine sind wir dazu verdammt nur zuschaun zu können? Der Mensch zuckte zusammen als Helena neben ihm plötzlich laut aufschrie. SAILIN, WAHN.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:03 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19634
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Als Anima Helena rufen hörte drehte er kurz den Kopf. Diesen Moment nutzte der Lichtdämon aus und schleuderte ihm einen gewaltigen Angriff bestehend aus mehreren Magiekugeln entgegen. Der Schattendämon wurde hart getroffen und brüllte auf. Im gleichen Moment brachte er seinerseits eine verheerende Attacke an. Dunkle Magie verließ seine Hände und raste auf den Widersacher. Dann verlor Anima an Höhe und stürzte letzten Endes zu Boden. Er blutete aus Zahlreichen wunden. Von unten konnte er sehen wie der Lichtdämon landete und einfach zusammenbrach um ihn stand es nicht viel besser. Kämpfe weiter donnerte es in Animas Kopf. Besiege das Licht du bist Mein. Anima brüllte auf und versuchte sich hochzustemmen brach allerdings wieder zusammen. Nein!! brüllte es schallend im Kopf. Dann schüttelte sich der Dämon. Ich kämpfe nicht länger für dich brachte er nun hervor. Dann stemmte er sich in die Höhe und lief wankend zu den anderen Dämon am Boden. Dort lies er sich erneut nieder sinken. Blut lief an seinen Körper herunter und tropfte auf den Boden. Mit seiner Klaue berührte er vorsichtig die Maske des Dämons und zog sie schließlich einfach ab. Es war Sailins Gesicht was darunter zum Vorschein kam. Sie hatte den Mund leicht geöffnet und man konnte die spitzen Fänge eines Dämons sehen. Sailin gab er leise von sich.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:03 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15899
Geschlecht: weiblich
Sailin konnte sich nicht wehren. Die junge Frau hörte wie ihr Name laut gerufen wurde. Sie sah wie der Mann, welchen sie liebte, immer wieder hart attackiert wurde. Ich will nicht. Lass mich in Ruhe. Wahn, schrie Sailin immer wieder in ihrem Kopf. Als der Lichtdämon schwer getroffen zu Boden ging hörte Sailin plötzlich die ihr so vertraute Stimme. Sie war so fern und doch so nah. Vorsichtig öffnete Sailin die Augen. Ihr gegenüber sah sie Anima. Er war dunkler und noch furchterregender als sonst. Doch Sailin würde ihn immer wieder erkennen. Wahn, brachte die junge Frau leise heraus. Tränen rannen ihr über die Wange. In ihrem Kopf schallte die Stimme des Lichtdämons. Erhebe dich. Vernichte ihn.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:03 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19634
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Plötzlich brach etwas aus den Boden. Flamir zuckte zusammen als sich die Dunkelheit selbst die Ehre gab. Nicht in die Augen sehen rief er. Nocturn war der einzige der seinen Blick nicht abwandte. Als Schatten schien ihn das nichts auszumachen. Nun kämpfen sie selbst. Diesem Land blüht das selbe wie dem Nebelreich wenn nicht ein Wunder geschieht. Kämpfe mit mir knurrte die Dunkelheit und konzentrierte sich auf ein Wesen das im Himmel in einen grellen Licht auftauchte. Dann stürzten die beiden Dämonen aufeinander zu. Wahn kniete sich neben Sailin. Glaubst du du kannst noch einmal Kämpfen?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:04 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15899
Geschlecht: weiblich
Trin und die anderen sahen auf als die beiden Dämonen sich am Himmel fliegend anfielen. Ihre mächtigen Zauber wurden umhergeschleudert. Der Boden brach auf an den Stellen wo sie einschlugen. Der Kampf war verbittert und unermüdlich. Keine Seite schien die Oberhand zu bekommen. Es war ein fürchterlicher Kampf. Immer wieder mussten sich die andern etwas ausweichen, da der Boden vor ihnen zusammenbrach.
Sailin schaute Wahn an. Über sich und ihn erblickte die junge Frau die Dämonen. Diese kämpften verbittert gegeneinander. Die junge Frau spürte die Erschütterungen des Bodens. Der Himmel funkelte auf, während die mächtigen Magien gezaubert wurden. Sie wusste worauf Wahn hinauswollte. Wenn die beiden nichts tun würden, dann wäre Antarres und der Rest der Welt verloren. Und so nickte die junge Frau. Ich habe noch genug Kraft zum Kämpfen. Kurz schaute die junge Frau zu den Kämpfenden, dann wieder zu Wahn. Sie spürte das dieser Kampf schwer sein würde, wenn nicht sogar der letzte. Ich bin froh das ich dich kennengelernt habe Wahn. Die Zeit mir dir zusammen war etwas gang besonderes für mich. Ich würde sie nie missen wollen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:04 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19634
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Ich auch nicht Sailin meinte Wahn und richtete sich auf. Dann half er Sailin beim aufstehen. Du siehst gewöhnungsbedürftig aus als Dämon meinte er spielerisch scherzend wurde dann aber wieder sofort ernst. Lass es uns zu Ende bringen. Gemeinsam. Vernichte den Lichtdämon mit seiner eigenen Kraft ich kümmere mich um die Dunkelheit.Wenn das Schicksal es so will können wir sie bezwingen.
Mit diesen Worten breitet er seine Flügel aus und flog auf die Dunkelheit zu. Auch Sailin erhob sich. Flamir sah erschrocken was die beiden Taten. Was haben sie vor? keuchte er während er wieder eine Magie ausweichen musste.
Es zu beenden sagte Nocturn.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:04 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15899
Geschlecht: weiblich
Sailin flog los und breitete ihre Arme nach vorne aus. Eine gewaltige helle Lichtklinge formte sich in ihre linken Hand. Die Hüterin legte all ihre letzte Kraft in diese magische Klinge. Sie flog mit aller letzter Kraft genau gegen den Lichtdämon und jagte ihm die Klinge in den Körper. Die magische Energie in der leuchtenden Waffe wurde mit einem Schlag freigesetzt und explodierte. Der Dämon schrie auf und stürzte zu Boden. Mit einem lauten Knall schlug dieser auf der Erde ein. Nicht weit entfernt von ihm ging die junge Hüterin zu Boden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:05 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19634
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn hatte die Dunkelheit erreicht und kam vor ihr zum stehen. Dann legte er die Arm über Kreuz und konzentrierte all seine Kraft. Du wagst es Narr. Das ist dein sicherer Tod knurrte der Dämon. So wie auch deiner konterte Anima. Die ersten Schnitte tauchten an den Körpern der Beiden auf. Die Todesmagie setzte ein doch sie war so gewaltig das sie beide in Mitleidenschaft riss. Schließlich formte Wahn einen riesige Flamme aus dunkler Magie und schleuderte sie auf den Dämon zu. Eine gewaltige Explosion erfüllte die Luft und aus dem Rauch dieser fielen zwei Wesen zu Boden und schlugen hart auf.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergessene Nebel
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 10:05 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15899
Geschlecht: weiblich
Sie haben es geschafft?, fragte Geoffrey ungläubig als die beiden großen Dämonen zusammen mit Wahn und Sailin zu Boden gingen. Kaum lagen der Lichtdämon und die Dunkelheit fingen ihre Körper an sich langsam aufzulösen. Es sieht so aus, meinte Trin. Helena richtete sich auf und machte sich den Verband um die Augen ab. Durch ihre Tränen war dieser komplett durchgeweicht. Als die junge Frau ihre Augen öffnete stand sie verwirrt da und schaute Alasdair vor sich an. Dieser lächelte. Deine Augen. Sie sind wieder normal. Helena nickte verwundert. Aber wie? Trin drehte sich sofort zu Varresh und nahm dem Halbdämon auch die Augenbinde ab. Kaum war sie runter sah die Elfe das seine Augen auch wieder so waren wie vor der Blindheit.
Helena stürmte dann aber plötzlich los. Die junge Frau lief zwischen den zerstörten Stellen hindurch. Sailin, Wahn, rief sie. Helena hoffte nur das es den beiden gut ging. Von weitem sah sie das sowohl Sailin als auch Wahn wieder normal waren. Der schwarzhaarige Mann lag dicht bei der Hüterin. Helena hörte wie auch die anderen hinter ihr rannten.
Sailin lag auf der Seite. Der jungen Frau tat alles weh, doch das war egal. Sie wusste das sie nicht mehr lange bei Bewusstsein sein würde. Die Sicht vor ihren Augen verschwamm immer mehr. Die Hüterin spürte das Wahn an ihrem Rücken lag. Sein Arm lag auf ihrer Hüfte und seine Hand baumelte etwas nach unten. Mit ihrer linken Hand umfasste Sailin diese. Er war bei ihr. So wie er es immer war. Ich liebe dich, sagte die junge Frau leise während ihr die Sinne schwanden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 909 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker