When Darkness Falls

Rpg Forum
Aktuelle Zeit: 20. Mai 2018 19:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 635 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 38, 39, 40, 41, 42, 43  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 12965

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:12 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Sailin schaute Solan die ganze Zeit an. Er hatte Recht sie waren sich in einer Zelle kennengelernt. Und nun sassen sie wieder in einer. Das Mädchen lächelte den Jungen an. Irgendwie bekam sie gerade ein merkwürdiges Gefühl und es war kein Gutes. Angst machte sich in ihr bemerkbar. Es klang so als ob sich Solan von ihr verabschiedete. Sag doch nicht sowas Solan. Wir werden hier herauskommen und die anderen wiedersehen. Ich habe dich über die Zeit so gut kennengelernt und du bist mein bester Freund geworden. Und deswegn tat ich auch all die Sachen. Sowas macht man doch als Freund. Sailins Augen füllten sich mit Tränen. Wir werden hier herauskommen und dann machen wir diesen Lord fertig. Zusammen mit den Anderen. Und Mepheistos wird dir nichts anhaben können. Ich bin doch bei dir.

Heath stürmte aus dem Zelt. Myst und Rath folgten ihm. Das hört sich sehr schlecht an. Eine Wache kam angerannt. Hauptmann. Hauptmann, rief diese. Kormag kam aus dem Zelt. Es ist der Lord. Er ist aus der Festung gekommen. Gegen seine Magie kommen wir nicht an. Er ist zu schnell und seine Zauberkraft ist immens. Wir kommen nicht an ihn heran. Heath drehte sich zu dem Hauptmann. Wir übernehmen das. Passt bitte auf Akela auf. Sie sollte den Kampf nicht mehr beistehen. Kormag nickte. Viel Glück.
Der Dragoniker drehte sich zu den Anderen. Flamir. Thar, Tailon und du greift aus der Luft an. Wir drei attackieren ihn am Boden. Wir werden diesen Lord jetzt entgültig fertig machen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:12 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 20836
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Flamir flog mit den anderen Drachen über das Schlachtfeld. Unter sich konnte er den Lord entdecken wie er unter den kämpfenden wütete. Diese Schlacht musste hier endlich ihr ende finden. Es war Zeit diesen Lord zu stürzen. Flamir sah kurz neben sich und bemerkte das jemand fehlte. Wo ist Tailon? fragte er verwirrt.

Das ist schön zu hören
meinte Solan lächelnd. Und das gleiche kann ich nur wieder geben. Du bist mir eine sehr gute Freundin geworden. Schritte waren zu hören. Drei Männer in Kutten betraten nun den Raum mit der Zelle.
Solan richtete sich langsam auf. Sei stark Sailin und weine nicht. Diese Schlacht findet ihr Ende und du wirst sehen bald geht die Sonne über Ismaelia wieder auf. Die Männer traten in die Zelle. Einer von ihnen packte Solan nun und zerrte ihn mit sich. Der andere wartete draußen. Der dritte nahm sich Sailin vor. Die beiden wurden in einen anderen Raum gebracht. Hier gab es an der Wand mehrere Ketten. Einer dieser wurde um Sailins Bein gelegt während Solans Hände in Eisen geschlagen wurden so das er aufrecht an der Wand stand jedoch mit den Rücken zu den Männern gerichtet. Ihm wurde das Hemd vom Leib gerissen. Eine weitere Person betrat nun den Raum. Die Schonfrist ist vorbei Bruder. Es war Mepheistos.
Ich habe dir geschworen dich leiden zu lassen. Heute ist es soweit. Dank diesem Lord habe ich dich endlich gefunden und es wird Zeit das wir unser Wiedersehen feiern. Findest du nicht auch. Solan sah ihn fast ausdruckslos an indem er den Kopf zur Seite drehte. Tu was du nicht lassen kannst Meph. Nenn mich nicht mehr so knurrte Mepheistos ungehalten und schlug dem jungen Mann mit der Faust ins Gesicht. Meine Herren beginnt mit der Arbeit. Einer der Männer zog nun eine lange Peitsche hervor und mit einen lauten Knall traf sie auf Solans Rücken. Dieser biss die Zähne zusammen. Der Laut wiederholte sich und auf Solans Rücken war nun ein blutiger Striemen zu sehen.
Mepheitos packte ihn in den Haaren. Ich bringe dich noch zum schreien verlass dich darauf.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:12 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Ich weiß nicht, murrte Thar nur. Aber es muss einen Grund haben warum er nicht hier ist. Flamir, der grüne Drache und einige andere dieser großen Wesen flogen über den Lord hinweg. Zusammen ließen sie einen großen Feuerschwall auf diesen los.

Heath, Myst und Rath erreichten gerade den Platz, als der Feueratem den Lord traf. Der Mann wurde völlig eingehüllt von den Flammen. Der Griff um Heath Lanze wurde immer fester. Passt auf, ich bezweifel das es schon zuende sein sollte.
Da hast du nicht ganz Unrecht, lachte es unter dem Feuer. Plötzlich gab es einen kräftigen Windstoss und das Feuer erlösch. Der Lord stand da, seine linke Hand erhoben über seinem Kopf. War das schon alles?
Das war erst der Anfang, rief der Dragoniker und nickte Rtah zu. Dieser erhob seinen Bogen und schoss mehrere Pfeile auf Virgil. Dieser lachte und blockte jeden dieser Geschosse mit seinem Schwert. Heath rannte im gleichen Moment vor und griff den Lord an. Mit einer Feuerkugel aus seiner freien Hand ließ er Heath keine Wahl als auszuweichen. Der Dragoniker machte eine Drehung und griff wieder an. Das Schwert Virgils klirrte als die Lanze es traf.
Myst wollte dem Dragoniker zu Hilfe eilen, doch der Lord schoss mehrere Feuerkugeln auf sie. Diese knallten gegen das Schild, welches die Halbelfe errichtete.

Kormag stand im Zelt und schaute auf ein leeres Bett. Seine Hand war zu einer Faust geballt. Doch langsam löste sie sich wieder und der Mann lächelte. Pass gut auf dich auf.

Sailin konnte nicht fassen was da gerade geschah. Mit aller Kraft versuchte sie sich von der Kette an ihrem Bein zu lösen. Immer wieder schrie sie die Männer an. Hört auf. Lasst das. Warum? Sie verfluchte sich in dem Moment.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:13 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Flamir wendete in der Luft. Heizt diesem Kerl ordentlich ein und achtet auf die eigenen Männer befahl er den Drachen.
Ewig lang wird er das Schild nicht halten können. Wieder folgte ein Feuerregen auf den Lord. Flamir spürte wie dieses Schild schon schwächer wurde doch es reichte nicht und sie brachten die anderen die unten kämpften mit zufiel Feuer in Gefahr. Holt ihn euch rief Flamir. Nutzt Krallen und Fänge zerstört sein Schild.

Zu den eine Striemen hatten sich noch vielzellige dazu gesellt, als immer wieder harte Peitschenschläge auf Solans Rücken eingingen. Mepheistos ergötzte sich an Solans schmerzverzerrten Gesicht doch schreien wollte dieser nicht.
Ein Mann näherte sich nun der dunklen Gestalt. Mepheistos er ist eingetroffen. Der Angesprochene lies Solan los.
Ich kümmere mich darum sagte er. Schafft den Kerl in die Halle und nehmt dieses Mädchen hier mit. Sie will sicherlich nichts verpassen.Solan wurde von den Ketten gelöst und wäre beinahe umgekippt weil er kaum noch stehen konnte. Die Männer neben ihm ließen dies aber nicht zu. Sie packten ihn an den Armen und zerrten ihn einfach mit. Auch Sailin wurde zu der besagten Halle geführt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:14 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Sailin wurde von einem der Männer vor sich hergetrieben. Das Mädchen schaute auf Solan. Er sah schrecklich aus und konnte kaum laufen. Zwei Männer schleiften ihn regelrecht über den Boden. Sie wurden in eine größere Halle geführt. Sailin sah am Ende dieser zwei Personen stehen. Der eine war Mepheistos. Den anderen konnte das Mädchen nicht erkennen. Er trug lange, dunkle Kutten und seine Kapuze tief ins Gesicht gezogen.
Solans Handgelenke wurden mit zwei langen Ketten festgebunden. Diese waren am Boden befestigt und ermöglichten es dem Jungen zu stehen. Auch wenn dies im Moment nicht sehr danach aussah das Solan das noch machen könnte.
Sailin wurde von dem Mann hinter ihr zu einer der Säulen an der Seite geschafft und dort mit einem großen festen Seil angebunden. So sehr sie sich auch bemühe Sailin konnte sich kaum bewegen oder sogar befreien. In ihren Augen spiegelte sich Angst wieder. Sie fürchtete das was nun geschehen könnte.

Ihr werdet mich nicht klein bekommen, fluchte Virgil. Der Lord konnte sein Schild kaum noch aufrecht halten. Selbst wenn mein Schild schwindet werden eure lächerlichen Versuche nutzlos bleiben.
Während die Drachen ihren Angriff auf Virgil ausführten und er sich mit seiner Magie wehrte, sammelte Myst Kraft. Sie würde dem Lord ordentlich einheizen. Als sie fertig war, nickte die Halbelfe Heath zu. Dieser sah kurz zu Rath. Der Waldläufer zog sein Schwert dann rannte er zusammen mit dem Dragoniker vor. Die Drachen zogen sich gerade zurück, als die Beiden den Lord angriffen. Virgil bückte sich unter Raths Schwerthieb hinweg und blockte die Lanze des Dragonikers.
Myst hielt ihre beiden Arme vor sich und in ihren Händen glühte gelbes Licht auf. Mehrere Blitze schossen aus diesen, genau auf den Lord zu. Heath und Rath sahen sie kommen und sprangen zur Seite. Ein lauter Knall ertönte, als die Blitze auf das Schild trafen. gleichzeitig spieh Thar einen Feueratem auf dieses. Eine Explosion ließ die meisten Krieger umfallen, als das Schild endlich zersprang.
Das werdet ihr bereuen. Virgils Stimme bebte voller Zorn, als sich der Rauch legte. Ihr werdet hier sterben und um Gnade winseln. Mit dem Schwert in der Hand hob er seine Arme über den Kopf.
Passt auf, rief die Halbelfe und rannte zu Rath und Heath. So schnell sie konnte baute sie ihr Schild auf. Gerade rechtzeitig als sich eine Flammenwand kugelförmig ausbreitete. Viele Kämpfer fielen ihr zum Opfer. Die Drachen flogen höher um ihr auszuweichen.
Heath hatte seinen Arm vor die Augen gelegt da es so hell war. Als es langsam wieder dunkler wurde und die Sicht wieder klarer sah der Dragoniker die Verwüstung. Der Boden war verbrannt. Viele lagen tot oder schwer verletzt da. Myst stand vor ihm und ging in die Knie. Wir müssen ihn ausschalten jetzt, keuchte sie.
Heath umfasste seine Lanze fester. Wieder stürmte er auf den Lord zu. Dieser lachte. Jämmerlich. Du kannst es noch sooft probieren. Wieder wich er dem Pfeil Rath aus. Dann bückte er sich unter Heaths Lanze hindurch und stieß zu. Der Dragoniker stand da und rührte sich nicht. An Virgils Schwert floss Blut herunter. Der Lord richtete sich wieder auf und zog es wieder aus Heath Oberkörper. Dieser taumelte kurz. Plötzlich keuchte der Lord und Heath bekam Blutspritzer ins Gesicht.
Nicht möglich, hustete Virgil Blut. Er sah an sich herunter. Eine Klinge schaute aus seinem Körper, an der Stelle wo sich das Herz befand. Er schaute zur Seite und erkannte eine junge Frau hinter sich stehen. Du? Nicht möglich. Du warst zu unvorsichtig, sagte Akela leise und zog ihr Schwert aus dem Körper des Lords. Dieser keuchte nocheinmal und spuckte Blut als er nach vorne umfiel.
Akela, rief Myst erstaunt. Hinter dem fallenden Lord tauchte die Drachenreiterin auf. Und hinter ihr stand Tailon.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:14 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 20836
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Mepheistos klatschte in die Hände und lief auf Solan zu. Du hast dich Wacker geschlagen all diese Zeit das muss ich dir lassen. Sieh her. Kennst du diesen Mann mein Bruder lachte er nun dreckig. Solan hob den Kopf an und versuchte den Fremden in der Ferne zu erkennen. Es fiel ihm jedoch schwer ein klares Bild vor Augen zu kriegen da alles leicht verschwommen war. Aber das ungute Gefühl in ihm verstärkte sich mehr und mehr so länger er diesen Mann betrachte.
Mepheistos wandte sich nun den Fremden zu. Ich habe dir versprochen den Verräter zu finden und ihn für seine Sünden zu strafen. Und hier ist er der kleine Junge der sein Volk nicht schützen konnte. Der unsere Familie verraten hat und sich gegen uns stellte. Der der seinen Schicksal nicht nachkommen will. Wegen ihm kam meine Freundin zu tote und er gab einen Dreck darauf ob ich verbannt wurde oder nicht. Und nun habe ich ein Geschenk für dich Vater. Das Leben deines verräterischen Sohnes. Solan fuhr auf und starrte den Mann an. Mein Vatermurmelte er betroffen und fast schon traurig. Dieser machte keine Anstalten sich zu nähern sondern wandte sich einfach Mepheistos zu. Ist das wirklich dein Wille Sohn? Deinen eigenen Bruder zu töten. Mepheistos grinste hinterhältig. Ich habe ihn über 1000 jahre gesucht nur um das zu erledigen und er soll hier vor deinen Augen sterben. Mepheistos wandte sich Solan zu. Dann zog er zwei Klingen hervor. Die eine war zerbrochen es war die Waffe des jungen Merdianers. Die dunkle Gestalt warf sie vor seine Füße. Die andere Waffe glänzte Schwarz. Eine Klinge der Dunkelheit. Mepheistos setzte die Klinge an Solans Genick. Wenn du noch etwas zu sagen hast dann tu es jetzt.

Der Jubel der ertönte als der letzte Lord fiel hallte über das Schlachtfeld doch Flamir wurde unruhig. Er setzte zur Landung an, Heath, Myst, Akela, Rath ihr müsst in die Festung ich habe ein ganz ungutes Gefühl. Steigt auf Sailin und Solan sind in Gefahr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:15 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Sailin versuchte verzweifelt sich von den Fesseln zu lösen. Doch sie waren einfach zu fest gebunden. Nein nicht, schrie sie. Er hat doch gar keine Schuld. Er hat doch versucht sie zu retten. Bitte nicht. Bitte.

Die vier sahen Flamir an. Was der Drache da sagte klang nicht gut. Heath hielt sich die Wunde und nickte dann. Sofort kletterten die vier auf den Rücken des Drachen. Dieser erhob sich sofort und flog in Richtung der Festung. Mit einem lauten Knall durchbrach er einfach die Wand und drang in die Festung ein. Heath und die anderen konnten nicht fassen was sie da sahen. SOLAN!!!, rief Myst aus, als sie den Jungen knien sah, mit einem Schwert am Genick und blutenden Striemen auf dem Rücken. Sofort sprang sie von Flamirs Rücken, gefolgt von den anderen dreien.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:15 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 20836
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Solan hob nochmals kurz den Kopf an. Mepheistos ignorierte er stattdessen sah er nun direkt zu der verhüllten Gestalt am anderen Ende. Seinen Vater. Weißt du was das schlimmste ist wenn man die Dunkelheit verlässt? Mann erkennt was man im Licht alles verloren hat. Nun warf Solan den anderen nochmal einen Blick zu. Seine Lippen formten flüsternd das Wort Danke, dann senkte er den Kopf und schloss resigniert die Augen. Mepheistos verzog die Lippen zu einen hinterhältigen Grinsen und stach zu. Die Klinge durchdrang Solans Genick und der junge Mann sank zu Boden. Eine Blutlache breitete sich unter ihm aus. Das Geräusch der klirrenden Ketten verstummte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:46 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Sailins gequälter Schrei hallte durch den ganzen Raum, als Solan zu Boden sank. Tränen rannen ihr über die Wangen. Dann hing sie einfach schlaf in den Fesseln. Das war einfach zu viel für sie gewesen.
Myst hatte ebenfalls geschrien und sich zu Heath umgedreht. Der Mann schaute voller Zorn und hielt die Halbelfe in den Armen. Sie zitterte am ganzen Leib. Akela fiel auf die Knie. Nein, hauchte sie. Ihr war schlecht. Auch in Raths Augen spiegelte sich Wut wieder.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:47 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 20836
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Flamir brüllte auf und breitete bedrohlich seine Flügel auf. In seinen Maul züngelte das Feuer. Dann lies er dieses auch schon auf Mepheistos und den Fremden los. Der verhüllte Mann hob einfach seine Hand während Mepheistos los stürzte um sich vor dem Feuer zu schützen. Ein Schild baute sich vor der dunklen Gestalt auf. Dann öffnete sich hinter den beiden ein dunkles Portal. Mepheistos sprang sofort durch während der andere nochmals zu Solan sah. Dann aber ging er ohne ein weiteres Wort zu sagen . Flamirs nächster Angriff ging ins Leere. Er brüllte wütend auf. Dann wandte er sich dem am Boden liegenden jungen zu und senkte seinen Kopf. Leicht berührte er kurz dessen Rücken. Die weißen Schwingen traten hervor es sah beinahe so aus als sei dies Solans verdienst gewesen doch der junge rührte sich nicht mehr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:47 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Rath schaute zu Falmir und den Jungen, dann ging er an ihnen vorbei zu Sailin. Mit seinem Schwert durchschnitt der Waldläufer die fesseln und fing das Mädchen auf. Dann nahm er sie in die Arme und ging zurück zu Akela. Heath hatte sich während dessen von der Halbelfe gelöst und hatte sich neben Solan gekniet. Vorsichtig drehte der Dragoniker ihn um. Es tut mir so Leid das wir nicht schneller da waren, sagte Heath und senkte seinen Kopf. Myst kniete sich nun ebenfalls neben die Beiden. Tränen rannen ihr über die Wange. Sie strich Solan mit ihrer Hand über Solans Gesicht. Warum nur? Das darf doch nicht wahr sein. Solan....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:48 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 20836
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Er hat sich in die größten Schlachten gestürzt und gegen mächtige Feinde gestellt, doch wer von euch konnte ahnen das die schlimmsten Feinde in seiner eigenen Familie weilten. Flamir sah kurz zu Sailin und dann zu den anderen. Ja ich wusste davon doch als ich gespürt habe das sie hier sind war es bereits zu spät. Ich habe erneut versagt der letzte Meridianer ist nun gefallen. Flamir ließ sich zu Boden sinken.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:48 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Myst öffnete die Tür zu einem Zimmer und trat ein. Es war klein und spärlich eingerichtet. Die Halbelfe sah sich um. Auf der Fensterbank sass Sailin und schaute hinaus. Myst trat näher an sie heran. Sailin? Komm wir wollen jetzt los. Flamir und die Anderen warten schon. Das weißhaarige Mädchen drehte ihren Kopf und schaute die Halbelfe an. Ihre Augen schauten noch leerer aus als sonst. Sie stand auf und folgte Myst.
Seid sie in dem Lager in der Nähe des Schlachtfeldes zu sich gekommen war, hatte Sailin noch kein Wort gesagt. Heath hatte verletzt neben ihr auf einer Barre gelegen und geschlafen. Myst hatte Wache über die beiden gehalten. Die Halbelfe hatte ihr erzählt das kurz nachdem Solan gestorben war, der Hauptmann samt Truppen in die Burg gestürmt war. So sehr sie auch gesucht hatten, sowohl Belphegor als auch de Mörder Solans waren nirgends zu finden. Daraufhin hatten sie sich zurückgezogen. Laut Kromag hatten die Gegner kurz nach dem Fall des Lords aufgegeben. Gleich am nächsten Tag waren sie alle nach Roseborough aufgebrochen.

Heath stand ausserhalb der Hafenstadt und schaute sich um. Rath, Akela, Flamir und er warteten auf Myst. Die Halbelfe war Sailin holen gegangen. Der Dragoniker drehte sich nun zu dem weißen Drachen. Bist du sicher das wir ihn dort begraben wollen?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:48 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 20836
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Das ist die letzte Ehre die wir ihn erweisen können sprach der weiße Drache zu Heath. Ihn nach Hause zu bringen. Zu seinem Volk. Dort ruhen die Seelen der Meridianer und dort soll auch seine Seele frieden finden. Hinter Flamir öffnete sich ein riesiges Portal. Verschwommen war auf der spiegelten Fläche die weiße Stadt zu sehen. Kommt wenn ihr bereit seid.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampf um Ismaelia
BeitragVerfasst: 12. Mär 2015 23:49 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 17117
Geschlecht: weiblich
Da seid ihr ja, rief Akela als Myst zusammen mit Sailin zu ihnen stieß. Verzeiht. Myst schaute traurig. Die Drachenreiterin sah zu Sailin. Sie starrte einfach nur auf das Bündel, welches Flamir auf dem Rücken trug.
Haeth drehte sich zu den Anderen um. Na kommt. Wir gehen. Der Dragoniker und die anderen, samt Thar und Tailon folgten dem weißen Drachen durch das Portal.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 635 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 38, 39, 40, 41, 42, 43  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker