When Darkness Falls

Rpg Forum
Aktuelle Zeit: 16. Aug 2018 10:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1740 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 116  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 55279

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 18. Mai 2015 23:22 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22170
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Du willst ja? kam es trocken von Wahn. Du willst also das dein Sohn weiterhin ein Weichling bleibt und sich nicht verteidigen kann wenn es darauf ankommt. Du willst also das seine Magie ihn eines Tages vernichtet weil er sie nicht kontrollieren kann. Nur zu dann weiter so du bist auf den besten weg das zu erreichen indem du ihn weiterhin alle Steine aus den Weg räumst.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 18. Mai 2015 23:30 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18192
Geschlecht: weiblich
Sailin starrte Wahn nun einfach nur an. Ist es so verkehrt das ich ihn beschützen will, brachte sie dann nach einem Moment hervor. Natürlich war ich dagegen das er den Schwertkampf lernt. Doch das wolltest du am Anfang auch nicht. Oder irre ich mich? Ich habe dem Ganzen zugestimmt weil ich darauf vertraute das du auf ihn achtest. Doch im Moment tust du das nicht. Er ist nicht einer deiner Krieger der Jahre Erfahrung hat. Aiden ist dein Kind. Könntest du dich also bitte auch so benehmen als wüsstest du das noch.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 18. Mai 2015 23:41 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22170
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn steckte sein Schwert nun zurück in die Schutzhülle. Gut dann lassen wir es einfach sein. Du kannst den Kleinen mit nehmen und weiterhin die Beschützerin für alles Spielen. Ich lass mich doch jetzt nicht auch noch von dir Maßregeln. Für so etwas habe ich echt keine Zeit. Der Schwarzhaarige drehte sich um und setzte sich in Bewegung.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 18. Mai 2015 23:48 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18192
Geschlecht: weiblich
Hey jetzt warte doch mal, rief Sailin auf. Die Hand der jungen rau schnellte nach vorne. Sie umfasste den linken Arm Wahns und hielt ihn fest. Was soll das denn jetzt? Ich habe nicht gesagt du sollst damit aufhören Aiden zu trainieren. Du sollst nur endlich damit aufhören ihn so hart ran zu nehmen. Er braucht deine Hilfe und das weißt du. Ich weiß es ist schwer so alles unter einen Hut zu bekommen. Aber du bist ja gar nicht mehr du selbst. Hast du dich schon mal selbst die letzte Zeit im Spiegel betrachtet. Was ist denn los mit dir? Hast du überhaupt noch irgendwelche Gefühle da in dir drinnen?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 18. Mai 2015 23:54 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22170
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn fuhr plötzlich herum und verpasste Sailin mit der Rechten eine schallende Ohrfeige. Dann riss er seinen Arm los. Er sagte jedoch nichts mehr. Stattdessen drehte er sich um und lief einfach wieder los.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 00:07 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18192
Geschlecht: weiblich
Mutter, riss Aiden die Augen auf. Sofort war der Junge auf den Beinen und kniete sich zu der jungen Frau. Sailin hielt sich die Wange. Tränen sammelten sich in ihren Augen während sie aufschluchzte. Mutter geht es dir gut? Aiden blickte die Grünhaarige erschrocken aber auch besorgt an. Die junge Frau reagierte nicht wirklich. Stattdessen blickte sie mit ihren Tränenverhangenen Augen Wahn nach. Dieser lief einfach weg. Die Trainingskämpfe hatte alle schlagartig aufgehört als die Zwei lauter geworden war. So das Aiden sich nun aufrichtete und Sailin mit hochzog. Diese gaffenden Krieger brauchten sie nun wirklich nicht. Sailin hielt weiterhin die Hand an ihre Wange während Aiden sie mit sich zog.
Der Junge führte die Grünhaarige durch die Straßen zurück in die große Festung. Kaum dort angekommen fing er an laut zu rufen. Onkel Diablo, brüllte er auf, während er Sailin weiterhin stützte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 00:15 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22170
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Was ist denn nun geschehen? fragte ein Mann der etwas Ähnlichkeit mit Wahn hatte. Auch sein Kinn zierte ein kleines Bärtchen es saß jedoch höher und reichte nicht ganz hinunter. Er trug ein braunes Oberteil und eine schwarze Hose. Die schwarzen Haare gingen bis zu den Schultern. Besorgt blickte er zu Aiden und Sailin.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 00:23 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18192
Geschlecht: weiblich
Vater hat Mutter eine ziemlich saftige Ohrfeige gegeben, meinte Aiden sofort. Sein Blick fiel auf die junge Frau. Diese weinte nur und hielt die Hand weiterhin erhoben. Du kennst doch Vater. Beim Training ist er ziemlich naja...hart. Härter als sonst. Aber ich mein ich... Aiden seufzte. Mutter meinte er sollte sich doch etwas zusammenreisen als er mich gerade ein wenig anfuhr. Gestritten klingt vielleicht falsch aber sie haben sich einige Sachen an den Kopf geworfen und da hat Vater einfach ausgeholt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 00:33 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22170
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Dann muss sie etwas gesagt haben was ihn sehr missfallen hat. Diablo seufzte. Er brachte die junge Frau zusammen mit ihren Sohn in eines der fast fertiggestellten Häuser. Dann besorgte er erst einmal ein Handtuch mit Eiswürfeln darinnen. Dieses reichte er Saliin. Versuch das mal ein wenig zu kühlen wir alle wissen ja wie hart Wahn zuschlägt. Zuvor besah er sich ihre Wange etwas. Sie war stark gerötet und man konnte ein paar leichte Kratzer sehen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 01:03 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18192
Geschlecht: weiblich
Aiden schaute sofort wehleidig. Die Wange seiner Mutter wurde durch einen knallroten Handabdruck geziert. Die metallenen Krallen seines Vaters hatten durch den Schlag ihre Spuren hinterlassen. Die junge Frau nahm das Handtuch entgegen und drückte es auf die Wange. Mutter, murmelte Aiden da sie noch immer weinte. Er fühlte sich plötzlich schuldig. Schließlich ging es um ihn bei diesem Streit. Das hab ich nicht gewollt, murmelte er leise. Nun schluchzte die Frau erst Recht auf. Ihren Kopf schüttelte Sailin. Du kannst dafür absolut nichts, brachte sie hervor. Mit der rechten Hand wischte sie sich etwas über die Augen. Wird Vater nun wieder so wie damals als er Mutter angegriffen hat? Aiden schaute mit einem merkwürdigen Ausdruck in Gesicht zu seinem Onkel.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 01:24 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22170
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Diablo schüttelte den Kopf. Nein. Das hier ist meiner Meinung nach etwas ganz anderes. Damals war er nicht her seiner Gefühle udn seiner Gier und jetzt. Nun. Jetzt scheint er sämtliche Gefühle, wie soll ich sagen? Sämtliche Gefühle in ihm sind wie abgestorben? Um ehrlich zu sein weiß ich nicht was man dagegen tun kann. Aber ich glaube nicht das er euch ernsthaft schaden würde. Vielleicht ändert es sich ja wenn dieser ganze Stress vorüber ist.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 07:24 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18192
Geschlecht: weiblich
Ernsthaft Schaden vielleicht nicht, meinte Aiden und deutete auf seine Mutter. Mittlerweile scheint es für ihn aber völlig in Ordnung zu sein Mutter zu schlagen. Ihn hat das alles kalt gelassen und er ist gegangen. Nun sah der Junge zu Sailin. Mutter ich...vielleicht solltest du dich nicht wieder einmischen wie Vater mit mir Trainiert. Er mag etwas hart sein, doch ich weiß er will nur das beste. Er hat halt seine eigenen Methoden. Nun schüttelte die junge Frau den Kopf. Diese Methoden sind viel zu hart. Er hätte dich verletzten können. Vater meinte mal, begann Aiden. Nun er sagte mal zu mir es wäre besser wenn du bei dem Training nicht so oft zusiehst. Du machst dir einfach zu viele Sorgen. Als die junge Frau ihn nur anstarrte schüttelte Aiden den Kopf. Das war noch in Antarres als wir anfingen nur so zu üben. Du hast schon damals immer merkwürdig reagiert. Sailin senkte den Kopf wobei sie jedoch noch immer das Tuch an ihre Wange hielt. Ich möchte doch nur nicht das er noch einmal so reagiert Mutter, fügte Aiden an. Ich komme schon zurecht. Nach einem Moment ließ der Junge Sailin und Diablo alleine. Man konnte sehen das er sich Sorgen machte als er ging.
Wahn hat ja Recht mit dem was er sagt aber..., schniefte die junge Frau kurz nachdem ihr Kind weg war.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 11:04 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22170
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Die Art wie er es tut ist falsch Sailin und damit hast du wiederum recht. Er ist nicht mehr der den wir kannten. Je eher wir uns das eingestehen des so leichter wird es uns fallen auch wenn es wirklich schwer ist. All das was geschehen ist hat ihn verändert. Der Krieg hat ihn verändert. Diablo setzte sich neben die junge Frau. Er hat viel aufs Spiel gesetzt um uns alle zu retten und dabei wohl auch viel verloren. Ich glaube nicht einmal das er das bösartig gemeint hat. Er deutete kurz zu Sailins Wange. Mir scheint eher er handelt instinktiv und denkt darüber nicht mehr großartig nach. Auf der anderen Seite will er euch schützen nur die Methoden sind anders als wir es kennen. Sie sind.. sagen wir direkter.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 11:26 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 18192
Geschlecht: weiblich
Sailin schüttelte den Kopf und nahm das Tuch runter. Durch das Kühle war die Wange nicht mehr ganz so rot. Doch die Kratzer konnte man dennoch sehen. Er mag damit vielleicht das Imperium führen können weil diese Kerle es nicht anders gewöhnt sind, aber es geht hier doch um seine Familie. Ich habe seine Methoden nie in Frage gestellt, aber... Die junge Frau seufzte. Wie soll es denn enden wenn er gleich zuschlägt? Sicher ich mag etwas zu vorsichtig sein, aber ich kann nicht anders Diablo. Das Letzte was ich nun will ist das noch einem meiner Kinder Schaden zugefügt wird. Was soll den passieren wenn er das nächste Mal instinktiv ohne nachdenken handelt? Sailin wischte sich über die Augen. Erneut sammelten sich Tränen in diesen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XX Jenseits der Stille
BeitragVerfasst: 19. Mai 2015 12:32 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 22170
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Ich weiß es nicht gestand Diablo. Ich hoffe es auch nicht herausfinden zu müssen. Auch der Halbbruder Wahns wirkte niedergeschlagen.

Die Tür zu dem Zimmer in welchen Aiden lag öffnete sich. Ein Mann mit purpurnen Langen Haaren und dunkler Kleidung trat ein. Er hielt auf das Bett zu wo der junge lag. Langsam hob er seine Hand und berührte die Brust Aidens. Als dieser aufwachte sah ihn der Krieger direkt an. Auf den Rücken trug er ein Breitschwert. Wie geht es dir. Deine Magie scheint sich ruhig zu verhalten. Die Versieglung deines Vaters scheint tatsächlich geholfen zu haben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1740 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 116  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker