When Darkness Falls

Rpg Forum
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 19:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 596 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 35, 36, 37, 38, 39, 40  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4461

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:33 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15575
Geschlecht: weiblich
Bowen schaute geschockt auf als der vermumte Mann mit Sailin in den Armen auftauchte. Die junge Frau war bewusstlos. Während der Mann versuchte sich vond en beiden Männern zu befreien kamen zwei anderen und nahmen Sailin entgegen. Jeder von diesen hielt einen Arm der Frau fest. Was soll das? Was habt ihr mit ihr vor?, fragte Bowen geschockt. Margaroth wendete sich dem Mann zu. Sie wird so verdorben werden wir die liebe Avestia hier. Doch das wirst du leider nicht mehr mitbekommen. Oder sollte ich sagen du machst das eigenhändig? Was redet du da für einen Dreck. Ich werde ihr mit Sicherheit nichts antun. Der Mann schaute zur Seite als Sailin hustend ihren Kopf anhob. Was? Wo?, fragte sie noch etwas benommen. Als sie den blauhaarigen Mann erblickte schreckte sie zusammen. Bowen? Genug jetzt, fuhr Margaroth dazwischen und wies den beiden Männern an,welche den Krieger festhielten, ihn zu dem Becken zu bringen. Sailin sah ihren Vater an. Was hast du mit ihm vor? Der Mann trat auf sie zu und faste ihr Kinn an. Er wird Menethils Platz einnehmen. Sailins Augen weiteten sich. Margaroth drehte sich um und sah zu Bowen. Werft ihn hinein, befahl der Mann. Die beiden Krieger taten wie ihnen befohlen und warfen Bowen einfach in das Becken mit der grünlichen Flüssigkeit. Kaum war der Mann in das Wasser eingetaucht, fing dieses merkwürdig an zu leuchten. Bowen!!, rief Sailin als der Mann einfach nicht auftauchte. Es dauerte eine Weile, doch dann kam er wieder hoch. Eine ganze Weile stand der Mann einfach nur da. Es schien als ob etwas ihn umspielte. Sailin starrte ihn an. Sein Gesichtsausdruck wurde plötzlich so finster. Er schaute Margaroth an. Eine neue Hüterin wird geboren werden. Avestia stieß ein Lachen aus. Sailin starrte fassunglos auf Bowen. Was war bloss plötzlich mit ihm los. Was habt ihr gemacht?, starrte sie Margaroth finster an. Ich sagte doch er nimmt Menethils Platz ein. Bowen kniete sich zu dem Beckenrand herunter und hielt seine Hände über die Flüssigkeit. Diese leuchtete wieder auf. Als sich der Mann erhob drehte er sich zu Sailin um und trat näher. Die junge Frau wandt sich in dem Griff der beiden Männer. Avestia kam mit einem Diadem in der Hand näher und hielt es dem blauhaarigen Mann hin. Dieser ergiff es und grinste Sailin finster an. Ich glaube das hier gehört dir. Das letzte mal wolltest du es nicht annehmen. Bowen hielt das Diadem erhoben und machte einen Schritt auf Sailin zu. Diese wand sich in dem Griff der Männer und versuchte nach Bowen zu treten. Dabei streifte sie das Diadem in seiner Hand. Es rutschte und fiel auf den Boden. Der Mann stieß ein Knurren aus und scheuerte Sailin eine runter. Während sie das Blut an ihrer Lippe runterlaufen merkte, wurde sie plötzlich nach hinten gerissen und lag auf dem Boden. Die beiden Männer hielten nun sowohl ihre Beine als auch Arme fest. Bowen hatte inzwischen das Diadem wieder in der Hand und kniete sich zu der Frau. Nein!! Ich will nicht. Lass das, schrie Sailin auf und versuchte wieder auszutreten. Doch die beiden Mänenr waren zu stark und hielten sie am Boden fest. WAHN!!!, schrie sie lauter. Margaroth lachte auf. Der wird dir nicht mehr helfen können. Da wo er ist wächst nicht mal ein Radischen hin.

Sulona sprang vom Pferd. Die anderen taten es ihr gleich. Raven und Ray zogen ihre Waffen, während die Halbelfe ihren Bogen fest umklammert hielt. Nach wenigen Metern kam der Tempel in Sicht. Raven festigte den Griff um sein Schwert mit der linken Hand, als plötzlich Sailin aufschrie. Sulona starrte sofort zu Wahn als sie hörte wie Sailin diesen rief.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:34 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19418
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn rannte einfach los ohne auf weiteres zu achten. Sofort hob er seine Hand und lies eine Feuerkugel entstehen.
Dann lies er sie auf Bowen los. Die Kugel traf dessen Hand so das er das Diadem zwangsläufig loslassen würden. Wahn kam zwischen ihm und Sailin zum stehen und nahm Kampfstellung ein. Das lasse ich nicht zu knurrte er und bleckte seine Fänge.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:34 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15575
Geschlecht: weiblich
Bowen sprang auf und machte ein paar Schritte zurück. Dabei hielt er sich die Hand und starrte den jungen Mann an. Wahn, rief Sailin erleichtert. Plötzlich sackten die beidne Männer zusammen, welche Sailin am Boden festgehalten hatten. Während der eine von einem Pfeil durchbohrt war, wies der andere eine Brandwunde auf. Die junge Hüterin sah zum Tempeleingang. Dort standen Sulona und Kyle. Raven, Nero und Fayt waren auch zu sehen. Bowen was soll das?, fragte die Halbelfe denn Mann sofort. Dieser starrte weiterhin Wahn finster an.
Das kann doch wohl nicht wahr sein, knurrte Maragroth auf. Wird man dich eigentlich nie los?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:34 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19418
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Ich hab halt mehrere Leben wobei ich wohl schon einige aufgebraucht habe sagte Wahn scharf. Was hast du mit Bowen gemacht. Raus damit.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:35 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15575
Geschlecht: weiblich
Er hat einfach nur Menethils Platz eingenommen, grinste Margaroth finster. Dann funkelte er jedoch Wahn an. Ich werde schon dafür sorgen das du demnächst das Zeitliche für immer segnest. Sulona lief zusammen mit Raven zu Sailin. Die Halbelfe half der jungen Frau wieder auf die Beine. Diese wischte sich erstmal das Blut von der Lippe. Er hat ihn einfach in das Becken werfen lassen. Irgendetwas ist da passiert und dann hat sich Bowen verändert., meinte sie schließlich.
Bowen richtete sich etwas mehr auf und nahm beide Arme runter. Wenn du die Freundlichkeit besitzen würdest und aus dem Weg gehst. Ich bin gerade mit etwas anderem beschäftigt und du störst dabei.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:35 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19418
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Wahn spannte sich an. Seine Hände waren zu Fäusten geballt. Wenn du ihr zu Nahe kommst findest du dich auf den Boden wieder. Verlass dich drauf. Sein Blick wurde nun etwas wehleidig. Mensch Bowen. Das bist nicht du. Lass dich nicht von was weiß ich was kontrollieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:35 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15575
Geschlecht: weiblich
Bowen lachte finster auf. Dann streckte er seinen Arm zur Seite aus und funkelte den Krieger in seiner Nähe an. Dieser gab ihm sein Schwert. Bowen umfasste es und richtete es auf Wahn. Wenn du nicht freiwillig gehen willst schaff ich dich halt zur Seite. Kaum gesagt attackierte der Krieger Wahn.
Raven packte Sailin am Arm und zog sie in Richtung Ausgang. Nichts da, fauchte Avestia und schleuderte eine Magiekugel in Ravens Richtung. Diese prallte an dem Schild ab, welches Sulona sofort aufgebaut hatte. Die verdorbene Hüterin funkelte sie wütend an. Diese Göre bleibt hier. Die einzigen, welche gehen können seid ihr. Und zwar zu eurem Schöpfer. Immer wieder schleuderte sie den dreien ihre Magiekugeln entgegen. Sulonas Schild hielt noch. Die Wachen der Inquisition, welche sich im Tempel aufhielten stürmten nun auf Kyle und die anderen zu.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:35 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19418
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Lass das Bowen knurrte Wahn und spreizte die Finger seiner rechten Hand. Der Krieger wollte allerdings nicht hören. Als das Schwert auf ihn zu raste packte Wahn die Klinge mit der maschinellen Hand und hielt es Eisern fest. Jetzt reicht es sprach er wütend und riss dem Mann die Klinge aus der Hand. In der gleichen Bewegung trat er ihm die Beine Weg so das sein Gegenüber in die Knie gehen musste. Wahn umfasste die Schwert und hielt es Bowen an die Kehle. Schluss damit.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:35 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15575
Geschlecht: weiblich
Während Bowen zu Boden ging schlugen Kyle und Ray mithilfe von Raven die Wachen nieder. Sulona hielt ihr Schild aufrecht und blockte damit die Angriffe Avestias. Jetzt habe ich wirklich genug, brüllte Margaroth auf. Der Mann erhob beide Arme und funkelte Wahn an. Ich werde nicht zulassen das du mir meine Pläne schon wieder durchkreuzt. Die Kapuze fiel vom Kopf des Mannes als er diesen in Sailins Richtung drehte. Die junge Frau musste schlucken als sie wiedereinmal in das bleiche Gesicht ihres Vaters schauen musste. Seine weißen Haare wurden durch die roten Augen besonders hervorgehoben. Die Wangen hingen zusammengefallen da. An mehreren Stellen des Gesichts fehlte die Haut. Der Mann sah aus wie eine lebende Leiche. Seine roten Augen funkelten nun die Hüterin an. Du hast mit diesem Gegenzauber mehr auf dich geladen als dir lieb sein wird. Nun sind wir erstrecht verbunden. Nicht nur mit deinem Schmerz. Avestia machte einen Schritt auf Margaroth zu, ließ dabei aber nicht Sulona aus den Augen. Du willst mir in die Quere kommen, dann rechne mit das ich dir etwas kostbares nehme. , sagte er an Wahn gewandt. Margaroth bewegte beide Hände. Sailin machte einen Schritt zurück. Sie hatte eine böse Ahnung. Plötzlich schrie die junge Frau einfach nur noch auf und fiel um. Viele Blitze umzuckten ihren Körper. Sailin verkrampfte sich unter Schmerzen. Tränen rannen ihr über die Wangen. Kaum war dies geschehen begannen die Blitze auch um Margaroth zu erscheinen. Diesmal jedoch blieb der Mann aufrecht stehen. Er funkelte Wahn an. Ich kann es ertragen, doch wird sie es nochmal können? Senk deine Waffe. Sulona schaute erschrocken zu Sailin runter. Durch diese Unachtsamkeit konnte Avestia ihr Schild durchschlagen und traf die Halbelfe an der rechten Schulter. Diese ging sofort in die Knie.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:36 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19418
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Du brauchst sie noch. Und du wirst sie nicht töten sagte Wahn und senkte nun tatsächlich die Waffe, hielt sie aber noch fest umschlossen. Was soll ich denn deiner Meinung nach tun. Meine Gefühle ausblenden und euch ziehen lassen? Nach allen was geschehen ist. Für wie bescheuert hältst du mich eigentlich. Sailin und ich sind nur noch hier um diese Verderbnis aufzuhalten. Das hier ist nicht mehr unsere Zeit. Sollte ich bei dieser Aktion draufgehen dann sei es so aber ich sehe nicht zu wie du hier alles ins Chaos stürzt. Und ich denke Sailin sieht es genau so wie ich. Mit diesen Worten hob er das Schwert wieder und rammte es plötzlich direkt in das Diadem am Boden. Dieses zersprang in zwei Hälften.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:36 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15575
Geschlecht: weiblich
Bowen sprang auf und machte mehrere Schritte zurück. Margaroth schaute auf das Diadem. Wieder funkte dieser junge Mann nur dazwischen. Er machte alles zunichte und nur noch komplizierter. Die Blitze zuckten um den weißhaarigen Mann herum. Er hielt diesen verdammten Zauber zwar aus, doch würde er dies nicht mehr lange. Sailin hatte sich damit schon etwas cleveres ausgedacht. Doch damit hatte sie auch ihr Schicksal besiegelt. Nun hatte sie nicht nur Schmerzen. Die Kraft war nun nicht nur mehr Folter, es würde sie auf kurz oder lang umbringen. Margaroths Augen fixierten Wahn an. Nun gut. Du willst es ja so. Wie ich sehe hast du deine Gefühle abgeschaltet und das nur um mich aufzuhalten. Du führst sie freiwillig selbst auf die Schlachtbank. Gut. Ich werde dir deinen Wunsch erfüllen. Wenn sie nicht mehr unter uns weilt wird der Zauber gebrochen und meine volle Stärke kehrt wieder. Dies soll mir ihr Tod wert sein. Ein kurzes Grinsen huschte über seine Lippen. Das du dieses Diadem zerstört hast bringt gar nichts. Es gibt andere Mittel und Wege sie zu verderben. Und vergiss nicht ich kann sie jederzeit wieder aus dem Reich der Toten zurückholen. Margaroth ballte seine rechte Hand zur Faust.
Sailin schrie lauter auf. Blut rann aus ihrer Nase. Wann würde es nur endlich aufhören. Sie wollte das der Schmerz endlich wegging. Selbst wenn sie dabei sterben würde, er sollte einfach nur gehen. Dann plötzlich fühlte sie gar nichts mehr. Ihr Schrei erstarb. Sailin fühlte sich als ob sie einfach in die Dunkelheit fiel.
Raven schlug seinen Gegner nieder und rannte zu der jungen Frau. Diese lag völlig regungslos da. Gerade als sich Raven zu ihr herunterbeugte spürte er plötzlich ein Schwert an seiner Kehle. Der Mann, welchen Kyle niedergezwungen hatte, war wieder zu sich gekommen und richtete sich nun auf. Der Rothaarige schaute diesen finster an. Denk nicht mal daran du elendiger Hund. Der Meister will das sie stirbt. Die Schwertspitze ritze eine kleine Wunde in Ravens Hals. Sulona kniete fassungslos da. Das dürfte nicht passieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:36 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19418
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Plötzlich brüllte Fayt auf. Seine Augen flammten und Krallen und Zähne traten hervor. Auch die Flügel kamen aus seinen Rücken und die Ohren verliefen nun spitz zu. Er stützte sich auf den Mann der Raven bedrohte. Was zum brachte Ray hervor.

Wahn sah zu Fayt. Was ging da gerade vor. Dann aber wandte er sich an Sailin. Sofort kniete er sich neben sie und legte seine Arme um die junge Frau. Halt durch sagte er. Es wird aufhören. Versprochen es hört auf. Wütend sah er zu Margaroth. Du wirst es büßen. Eines Tages wirst du es büßen. Und wenn ich dich durch ganz Goa jage. Dafür kehre ich auch von den Toten zurück und ich werde es genießen wenn du deinen letzten Atemzug aushauchst.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:37 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15575
Geschlecht: weiblich
Sulona sah erschrocken auf Fayt. Der junge Mann sprang den Mann und zerfetzte diesem mit seinen Krallen die Kehle. Zwei weitere Krieger, welche nun ankamen, wurden von dem jungen Mann ebenfalls schlagartig ausser Gefecht. Raven konnte es nicht fassen. Margaroth sah kurz Wahn an und grinste finster. Noch immer umzuckten den Mann schwarze Blitze. Ein Zeichen dafür das Sailin noch lebte. Avestia blieb in dessen Nähe und hielt weiterhin Kyle in Schach, welcher sich schützend vor Ray und Nero gestellt hatte.
Sulona stand auf und faste sich an die Schulter. Hör auf Fayt, rief die Halbelfe als sich ihr Bruder plötzlich zu Raven wandte. Er knurrte dämonisch und wollte dann den Rothaarigen mann angreifen. Plötzlich glühten Ravens Augen rot auf. Der Mann bückte sich unter der geballten Faust Fayts hindurch und packte ihn am Arm. Der junge Mann wand sich daraus und wollte wieder angreifen. Raven ballte seine rechte, verbundene Hand zur Faust und schlug einfach zu. Fayt wurde hart getroffen und flog gegen die Wand neben Sulona. Diese schrie auf. Ravens Arm leuchtete kurz purpur auf. Verzeih, murrte er kurz. Das musste sein.
Es war Dunkel um sie herum. Nichts tat mehr weh. Sailin konnte sich einfach treiben lassen. Plötzlich hörte sie eine Stimme. Die junge Hüterin verkrampfte sich sofort wieder als der Schmerz kam. Sie spürte das jemand bei ihr war und sie hielt. Da gab es noch was das sie sagen musste. Es war wichtig. Wahn. Da steckt etwas in Bowen. Etwas muss in ihn gefahren sein als er in das Becken fiel, murmelte sie unter Schmerzen und mit geschlossenen Augen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:37 
Offline
Schattenlord
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 19418
Wohnort: Vorm Pc
Geschlecht:
Ray sah völlig überrumpelt zu Fayt und dann zu Raven. Der junge Mann mit den schwarzroten Haaren sackte zusammen.
Nocturn rang noch mit einen Krieger der Inquisition schaffte es dann aber mit Kyle zusammen den Mann niederzuringen. Was geht hier vor verdammt knurrte er.

Verstehe. Halt durch Sailin ich mach das irgendwie sagte Wahn schnell und gab ihr kurz einen Kuss auf die Stirn. Dann richtete er sich auf und ging einfach auf Bowen zu. Seine Krallen fuhren aus und er rammte sie dem jungen Mann einfach vorne in die Brust. Dann murmelte er ein paar Worte. Plötzlich schrie der Mann auf und ein seltsames Licht umgab ihn. Wahn drehte sich etwas behielt seine Krallen aber in der selben Stellung. Die andere Hand richtete er nun zu Sailin. Auch diese umspielte nun ein Licht. Wahn konnte plötzlich ihren Schmerz fühlen. Er wollte ihr diesen nehmen so gut er konnte. Würde er Magaroths Angriff eher überstehen können. Die seltsame Magie die der Schwarzhaarige gerade aus Bowen heraus riss drang allmählich in seinen Körper ein. Es war etwas sehr altes und fremdes. Nun verkrampfte sich Wahn einfach und schrie auf. Die gewaltigen Magie die ihn nun traf drohten ihn einfach zu Boden zu ringen. Die anderen sahen nur fassungslos zu. Keiner wusste was sie tun sollten. Nach ein paar schier endlosen Minuten konzentrierte sich Wahn plötzlich auf Margaroth. Schmeck deine eigene Medizin und spüre ihren und meinen Schmerz brachte er unterdrückt hervor. Dann lies er von Bowen ab und richtete beiden Hände in Richtung Margaroths.
Eine geballte Magie raste auf den Drachen zu.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungeborenes Land
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014 23:38 
Offline
Hüterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 15575
Geschlecht: weiblich
Sulona hatte sich zu Fayt runtergekniet und eine Hand auf ihren Bruder gelegt. Was tat Wahn nur da? Die junge Frau wusste es nicht und starrte nur fassungslos in dessen Richtung. Bowen sackte zusammen, kaum das Wahn seine Krallen aus ihm herausgezogen hatte.
Margaroth konnte der gewaltigen Magie nicht ausweichen und wurde getroffen. Der Mann brüllte auf und fiel zu Boden. Der Schmerz, welchen ihn nun traf, war einfach schier zu groß. So konnte Margaroth die Magie auf Sailin nicht mehr ausführen. Sofort erstarben die Blitze, welche sich um Sailins Körper gewunden hatten. Das konnte doch nicht wahr sein. Schon wieder vereitelte dieser Bursche alles. Nun hatte er die alte Macht entfernt und seinen letzten Schachzug vereitelt.
Raven kniete sich sofort wieder zu ihr herunter. Sie lag einfach nur noch da und rührte sich nicht. Ihre Brust hob und senkte sich nur noch sehr unregelmässig.
Avestia sprang zwischen Mararoth und Wahn. Die verdorbene Hüterin funkelte den jungen Mann wütend an. Plötzlich verformte sich der Körper Margaroths. Er wurde größer und schwarz. Große Flügel breiteten sich aus, als der Drache sich erhob. Die Wände und Decke des Tempels wurde einfach reingerissen als Margaroth durch diese Steingebilde durchbrach. Raven beugte sich vor und kniete sich schützend über Sailin. Mehrere Steine knallten neben ihm auf den Boden. Kyle errichtete ein Schild um Wahn und die anderen. Viele Steine prallen einfach auf dieses und rutschten dann auf den Boden hinab. Sulona warf sich über Fayt als mehrere Mauerstücke auf die beiden herabfielen und sie unter sich begruben.
Der schwarze Drache brüllte auf. Kyle konnte sehen das aus dem Körper des großen Wesens Blut aus vielen Schnittwunden tropfte. Wahns Angriff hatte Margaroth schwer getroffen. Er schwankte sehr und es schien das er sich kaum noch auf den Beinen halten konnte. Dieser richete seine Aufmerksamkeit an Wahn, welcher nun in die Knie gegangen war. Genieße deinen Sieg, denn es wird der letzte gewesen sein. Irgendwann treffen wir uns wieder und dann wirst du sterben. Mit diesen Worten packte er Avestia und erhob sich schwerfällig in die Lüfte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 596 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 35, 36, 37, 38, 39, 40  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker